Aktuelles aus dem Kultusministerium

Schülerzeitschriftenwettbewerb 2016


Das Kultusministerium lädt auch in diesem Jahr die Schülerzeitungsredaktionen aller Schulen dazu ein, sich am Schülerzeitschriftenwettbewerb zu beteiligen. Durch diesen Wettbewerb soll die Arbeit der Schülerzeitschriftenredakteurinnen und -redakteure in Baden-Württemberg gefördert werden.

Teilnehmen können alle im Schuljahr 2015/2016 regelmäßig erschienenen Schülerzeitschriften. Jahrbücher der Schulen sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen. Zu gewinnen gibt es attraktive Geldpreise. Der Medienpartner Südwestrundfunk (SWR) wird den Preisträgerredaktionen – wie schon in den vergangenen Jahren – interessante Einblicke in den Arbeitsalltag des SWR ermöglichen.

Die Bewertung der eingesandten Zeitschriften erfolgt im November 2016 durch eine fachkundige Jury nach inhaltlichen und formalen Kriterien getrennt nach Schularten. Die Jury entscheidet darüber, welche Schülerzeitschriften Preise erhalten beziehungsweise welche Zeitschriften für die Teilnahme am bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb gemeldet werden. Für beide Wettbewerbe gelten folgende Bewertungsaspekte:

  • Darstellung des Schullebens: Die Schülerzeitung spiegelt Mitverantwortung und Mitgestaltung in der Schule wider;
  • Einbeziehung jugendrelevanter Themen im außerschulischen Bereich: Die Schülerzeitung nimmt am Geschehen in der Region, im Land und in der Welt Anteil;
  • Interessenvertretung: Die Schülerzeitung berücksichtigt die Interessen und Probleme der Schülerschaft angemessen;
  • zielgruppenorientierte Gestaltung in Inhalt, Erscheinungsbild, Sprache, Stil und verschiedenen journalistischen Textformen: Die Schülerzeitung spricht Schülerinnen und Schüler an;
  • Argumentationsniveau, Originalität und Kreativität;
  • Strukturierung: übersichtliche Themenstruktur, Schwerpunktthemen;
  • Layout, grafische Gestaltung, Titelbild.

Im bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb werden darüber hinaus folgende Sonderpreise vergeben:

  • "Fallen gelassen – gelassen fallen? Leben mit gesundheitlichen Einschränkungen" (AOK – Die Gesundheitskasse);
  • "Digitale Medien und Schule" (Joachim-Herz-Stiftung);
  • "Ein Satz für eine bessere Gesellschaft" (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend);
  • „Ideen. Umsetzen. – Der Innovationspreis für Schülerzeitungen“ (Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger);
  • „Unter die Lupe genommen – Sicherheit und Gesundheit an der Schule“ (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung);
  • "Europa hier bei mir" (Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland);
  • "Hat Deine Schule Mobbing im Griff?" (Werner-Bonhoff-Stiftung).


Weitere Informationen hierzu sind unter www.schuelerzeitung.de/projekte-und-veranstaltungen/schuelerzeitungswettbewerb/mitmachen/sonderpreise/ erhältlich.

Die Zeitschriften müssen ein Impressum enthalten. Jeweils zwei Exemplare pro Zeitschrift sollten bis zum 19. Oktober 2016 eingegangen sein beim:

Arbeitskreis für Schülermitverantwortung
und Schülerzeitschriften Baden-Württemberg
Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen
Baetznerstraße 92
75323 Bad Wildbad

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden voraussichtlich am 9. Dezember 2016 in einer Feierstunde in Stuttgart geehrt und erhalten die Geldpreise und Urkunden. Dort besteht die Gelegenheit, die preisgekrönten Schülerzeitschriften vorzustellen.

Fußleiste