Frauen in Führungspositionen

Weiterbildung


Die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen im Bildungswesen verlangen eine kompetente Leitung von Schulen sowie eine professionelle Personalführung und -entwicklung. Eine Schul- und Unterrichtskultur zu entwickeln und zu pflegen, die Lernen und Leistung stärkt, fördert und schützt, gehört zu den zentralen Führungsaufgaben der Schulleitung.

Um fähige Lehrerinnen für die Übernahme von schulischen Führungsaufgaben zu gewinnen, werden im Sinne des Chancengleichheitsgesetzes seit mehreren Jahren eine Reihe von Fortbildungen angeboten. Sie informieren über Führungsaufgaben im schulischen Bereich, bieten die Möglichkeit das eigene Potenzial zu analysieren und die eigenen Kompetenzen zu erweitern oder bereiten gezielt auf die Bewerbungssituation vor.

Auch externe Anbieter von Fortbildungen bieten eine Reihe von Kursen, Seminarreihen und Aufbaustudiengängen an, die auf die angestrebte Übernahmen von Führungspositionen im Bildungsbereich vorbereiten und / oder Führungskräfte in ihrer Arbeit begleiten.

Veranstaltungen an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

In der Reihe "Frauen fit für Führung" werden für Lehrerinnen, die an Führungsaufgaben interessiert sind, folgende Fortbildungen angeboten:

"Frauen fit für Führung"

Das Ziel des Lehrgangs "Frauen fit für Führung" ist, Lehrerinnen  auf dem Weg zur Führungskraft zu unterstützten. Die Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, orientiert am Anforderungsprofil für Schulleiterinnen und Schulleiter, ihre  Stärken wahrzunehmen und ihren Entwicklungsbedarf zu reflektieren. Die Konzeption der Veranstaltung beruht auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Thema Führung.

Frei wählbare Lehrgänge

In jedem Kalenderhalbjahr werden vier weitere, frei wählbare, Lehrgänge angeboten. Lehrerinnen, die an der Übernahme einer Führungsaufgabe interessiert sind, entscheiden mit Blick auf ihr Portfolio, ob sie eine oder mehrere dieser Fortbildungen besuchen möchten. Jede Fortbildung kann nur einmal besucht werden.

"Die Hürde nehmen, die Bewerbung professionell angehen"
spricht Lehrerinnen an, die sich bereits für eine Bewerbung auf eine Funktionsstelle entschieden haben. In einem ersten Schritt geht es um die Selbstklärung "Warum will ich führen?" Weiter werden sich die Teilnehmerinnen darüber bewusst, welche Veränderungen die Entscheidung für eine Führungsposition im System Schule im privaten und im beruflichen Leben nach sich zieht. Es folgt dann die Vorbereitung auf den Dreischritt der Bewerbung. Die Vorbereitung orientiert sich am Anforderungsprofil  für Schulleiterinnen und Schulleiter.

"Rhetorik und Präsentation"
gehören zum Handwerkszeug einer Führungskraft. In diesem Lehrgang haben die Teilnehmerinnen die Chance durch Übungen und Rückmeldungen ihre Arbeitsmethodenkompetenz, Motivationskompetenz, Repräsentationskompetenz, Selbstdarstellungskompetenz und Rollenkompetenz sowie Selbstreflexionskompetenz weiterzuentwickeln.

"Kann ich Sie mal sprechen? Ein Training für professionelle Gesprächsführung"
richtet sich an Lehrerinnen, die in der Rolle einer Führungskraft verschiedene Gesprächssituationen wie Beratungsgespräch, Mitarbeitergespräch, Konfliktgespräch planen und üben möchten. Als Basis dienen verschiedene Kommunikationstheorien. Durch die Verbindung von Theorie, Gesprächstraining und Reflexion soll u.a. die Kommunikationskompetenz erweitert werden.

"Konfliktmanagement"
ist zentral für jede Führungskraft, denn im Leitungsalltag ist eine hohe Konfliktkompetenz notwendig. Rückmeldungen und Selbstreflexion unterstützen die Teilnehmerinnen darin, sich selbst und das eigene Verhalten in Konfliktsituationen besser kennen zu lernen und ihr Problembewusstsein zu schärfen. Weitere Inhalte des Lehrgangs sind: Gestaltung einer wertschätzende Arbeitsatmosphäre in der Rolle als Führungskraft und Möglichkeiten der Konfliktprävention. Auf der Grundlage theoretischer Modelle werden Konflikte analysiert und eingeordnet sowie Konfliktlösungsstrategien und die Gesprächsführung in Konfliktsituationen erprobt. Des Weiteren werden Unterstützungsmöglichkeiten in Konfliktsituationen vorgestellt.

Lehrgangsreihe mit integriertem Praktikum

Die Teilnehmerinnen der Lehrgangsreihe mit integriertem Praktikum beschäftigten sich intensiv mit Themen der Schulleitung und Verhandlungsführung. Die Reihe mit den drei Bausteinen ist so aufgebaut, dass die Teilnehmerinnen Führungstheorie aus dem Baustein 1 und Führungspraxis im Praktikum sowie die Reflexion in Baustein 2 miteinander verbinden und somit nachhaltig lernen können. Im Baustein 3 geht es um das Thema Verhandlung in Theorie und Praxis. Die in den einzelnen Bausteinen fokussierten Kompetenten sind im Folgenden dargestellt:

Baustein 1 "Erfolgreich führen - Ich mache mich auf den Weg"
Selbstreflexionskompetenz, Selbststeuerungskompetenz, Rollenkompetenz, Selbstorganisationskompetenz, Motivationskompetenz, Arbeitsmethodenkompetenz

Baustein 2 "Schulleben gestalten - von der Vision zur Umsetzung"
Systemkompetenz, Organisationskompetenz, Diversitätskompetenz, Ambiguitätskompetenz, Gestaltungskompetenz, Rollenkompetenz

Baustein 3 "Erfolgreich verhandeln in Theorie und Praxis"
Methodenkompetenz, Verhandlungskompetenz, Kommunikations- und Konfliktkompetenz

Der Besuch von "Frauen fit für Führung" ist keine Voraussetzung für eine Bewerbung um eine Funktionsstelle. Vielmehr geht es um die Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen, um den Anforderungen an eine Führungskraft gerecht zu werden und Freude in einer späteren Leitungsfunktion zu haben

Über aktuelle Angebote können Sie sich detailliert auf den Seiten des Lehrerfortbildungsserver informieren.



 

Fußleiste