Berufliche Schulen

Agrarwissenschaftliches Gymnasium (AG)


Das Agrarwissenschaftliche Gymnasium will vor allem junge Leute ansprechen, die sich aufgrund ihrer naturwissenschaftlichen Orientierung für die vielfältigen Zusammenhänge und Wechselbeziehungen zwischen biologischen, ökologischen und landwirtschaftlich-produktionstechnischen Vorgängen interessieren.

Das im AG zu belegende Profilfach Agrarbiologie begründet in Verbindung mit den Fächern Wirtschaftslehre sowie Agrar- und Umwelttechnologie den besonderen richtungsspezifischen Bildungsauftrag. Somit fördert das Berufliche Gymnasium der agrarwissenschaftlichen Richtung einerseits die Studierfähigkeit, andererseits bereitet es mit diesen Grundlagen auf die technologischen, ökologischen und wirtschaftlichen Anforderungen der Arbeitswelt vor. Es werden grundlegende Einsichten in Phänomene des Lebens erworben. Bei der hohen gesellschaftlichen Relevanz und der wirtschaftlichen sowie ökologischen Bedeutung der agrarwissenschaftlichen Bereiche ist das Fach Agrarbiologie Bindeglied zu Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften.

Die ungebrochene Bedeutung der Nahrungssicherung für die wachsende Weltbevölkerung führt zur Thematisierung globaler Lösungsansätze. Der hohe Stellenwert moderner Verfahren der Molekulargenetik und der Gentechnik in den Agrarwissenschaften schließt ethische Auseinandersetzungen im direkten sozialen Zusammenhang sowie im globalen Kontext ein. Dabei werden im Rahmen von Fächer verbindendem Unterricht Möglichkeiten geschaffen, diese Fragen zu diskutieren. Agrarpolitische Aspekte und die Kenntnis der entsprechenden Strukturen sowie der damit zusammenhängenden Probleme der landwirtschaftlichen Produktion ermöglichen eine qualifizierte Diskussion über die Auswirkung menschlichen Handelns im Umgang mit natürlichen Ressourcen und dem Prinzip der Nachhaltigkeit.

Die handlungsorientierte Gestaltung des Unterrichts und die Beschäftigung mit vielschichtigen Sachverhalten befähigt, sich fundiert mit Themen aus den Bereichen der Biologie sowie der landwirtschaftlichen Produktion auseinanderzusetzen sowie die Auswirkungen des eigenen Handelns zu beurteilen.

Weiterführende Links:

Standorte Agrarwissenschaftlicher Gymnasien in Baden-Württemberg
 

Fußleiste