Realschule

Bilinguales Lehren und Lernen an Realschulen


Europa und die Welt wachsen zusammen. Aufgrund der zunehmenden Mobilität der Menschen, der neuen Anforderungen im Hinblick auf das Berufsleben und den weltumspannenden Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten kommt dem Erlernen von Fremdsprachen eine große Bedeutung zu.

Bilinguale Erziehung und bilingualer Unterricht sind eine erfolgreiche Form des Zweitspracherwerbs. Sie sind inzwischen international anerkannt und stellen eine überzeugende Ergänzung zum traditionellen Fremdsprachenunterricht dar. Bilinguales Lehren und Lernen zielt nicht mehr auf die Vermittlung der Zielsprache als grammatikalisches Regelsystem, sondern auf die Verwendung der Zielsprache für fachlich inhaltliche Lernprozesse. Bilinguales Lernen zielt darauf ab, den Lernenden mehr und bessere Möglichkeiten zu bieten sich in der Fremdsprache auszudrücken. Die Lernenden erhalten eine umfassende Gelegenheit die Fremdsprache zu benutzen.

Über die Navigation in der rechten Randspalte gelangen Sie zu weiteren Informationen zu bilingualen Zügen an Realschulen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für bilingualen Unterricht an Realschulen

Verantwortliche Schulräte und Regionale Ansprechpartner
Bilinguales Lehren und Lernen an Realschulen.

Fachspezifische Fortbildnerinnen und Fortbildner
Die Kolleginnen und Kollegen stehen für fachspezifische BLL-Fortbildungen auf Honorarbasis zur Verfügung und können bei Bedarf angefragt werden.

Fußleiste