Berufliche Schulen

Biotechnologisches Gymnasium (BTG)


Das Biotechnologische Gymnasium will vor allem junge Leute ansprechen, die sich aufgrund ihrer naturwissenschaftlichen Orientierung für die vielfältigen Zusammenhänge und Wechselbeziehungen biologischer Systeme interessieren. Neben Kenntnissen aus Biologie, Chemie, Molekularbiologie (Genetik) und Mikrobiologie werden Kenntnisse ausgewählter Bereiche der Verfahrenstechnik vermittelt.

Die Biotechnologie zählt zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Sie ist bereits heute ein Industriezweig von enormer wirtschaftlicher Bedeutung. Biotechnologische Methoden werden in der Medizin, der Lebensmittelindustrie, der Rohstoffgewinnung, der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie im Agrarsektor angewendet. Die Absolventinnen und Absolventen des Biotechnologischen Gymnasiums werden zielgerichtet auf Studiengänge sowie auch auf einschlägige Berufsausbildungen in diesem innovativen Feld der Wirtschaft vorbereitet.

Im Profilfach Biotechnologie werden im BTG Methoden zur Erkenntnisgewinnung, grundlegende Prinzipien der Natur und deren Umsetzung in die technische Anwendung thematisiert. Schwerpunkte bilden dabei die Mikrobiologie, Molekularbiologie, Stoffwechselphysiologie, Bioverfahrenstechnik und Medizin. Der interdisziplinäre Charakter der Biotechnologie wird durch die Abstimmung der Inhalte mit den weiteren profilgebenden Fächern Bioinformatik, Sondergebiete der Biowissenschaften und Chemie verdeutlicht und soll durch fächerübergreifende Unterrichtsprojekte besonders betont werden.

In der Eingangsklasse des BTG werden die biologischen Grundlagen gelegt, in den Jahrgangsstufen 1 und 2 lernen die Schüler biologische Grundpraktiken kennen und setzen diese in einem begleitenden Praktikum selbstständig um. Das Fach Bioinformatik gewährt Einblicke in weltweit genutzte Gendatenbanken sowie ihre statistische Modellierung und Anwendung.

Der praktische Unterricht vertieft die theoretischen Inhalte und vermittelt besondere Einblicke in wissenschaftliches und berufsbezogenes Handeln durch Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten unter der Einhaltung von vorgegebenen Sicherheitsstandards. Lerngänge geben zusätzlich Einblick in neueste Erkenntnisse biochemischer Forschung und deren biotechnologischer Umsetzung.

Weiterführende Links

Fußleiste