Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung


Das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung hat sein spezifisches Profil in der Bewegungsförderung und im Aufbau eigenständiger Handlungspläne. Möglichst weitgehende Selbstständigkeit und aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind zentrale Leitlinien des Unterrichts.

Neben Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen und Fachlehrerinnen und Fachlehrern an sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sind deshalb auch Fachlehrerinnen und Fachlehrer mit den Qualifikationen als Physiotherapeuten und Ergotherapeuten Teil des Kollegiums.

Auch für Schülerinnen und Schüler mit schwerer Mehrfachbehinderung bietet das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung ein qualifiziertes Unterrichtsangebot auf der Basis des Bildungsplans für diesen Förderschwerpunkt. Krankenschwestern und Pflege- und Betreuungskräfte gewährleisten die oft sehr intensive und anspruchsvolle Pflege.

Die intensive Zusammenarbeit aller Fachkräfte ist ein wesentliches Merkmal des Unterrichts und der Unterrichtsplanung. Aspekte der Körperlichkeit und Bewegung sind von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung der Persönlichkeit und für die Aneignung von Bildungsinhalten und finden durchgängig im Unterricht Berücksichtigung. Ergänzend zu den Inhalten der Bildungspläne der allgemeinen Schularten werden für jeden Schüler im Rahmen der individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung (ILEB) auf der Basis des Bildungsplans für diesen Förderschwerpunkt spezifische Entwicklungsziele beschrieben, die ebenfalls Grundlage für den Unterricht sind.

Weiterführender Link


Fußleiste