Berufliche Schulen

Inklusion


Für das gesamte Feld der Beratung und Unterstützung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen, Benachteiligungen, Behinderung oder chronischen Erkrankungen sowie der inklusiven Bildung und Ausbildung an beruflichen Schulen halten die Regierungspräsidien und die Staatlichen Schulämter ein umfangreiches und differenziertes Unterstützungssystem vor.

Im breit gefächerten beruflichen Schulwesen hat sich dieses Unterstützungssystem in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess etabliert. Unterschiedliche externe Kooperationspartner (z.B. Integrationsfachdienste, Agentur für Arbeit, Handwerkskammer und Industrie und Handelskammer) sind darin ebenso eingebunden wie vielfältige aus dem schulischen System gewachsene Unterstützungsteams und Ansprechpersonen. Die Beteiligten stehen im Rahmen ihrer Zuständigkeit dem jungen Menschen mit deutlichem Unterstützungsbedarf auf Anfrage zur Seite und begleiten ihn beim Übergang ins berufliche Schulwesen und während der schulischen Bildung und Ausbildung.

1. Arbeitsstelle Kooperation (ASKO) an den Staatlichen Schulämtern

2. Sonderpädagogischer Dienst an beruflichen Schulen

3. Sonderpädagogische Zusatzqualifikation für den Unterricht

4. Regionale Fortbildner Inklusion

5. Autismusbeauftragte an beruflichen Schulen

6. Weiterbildung von Sonderschullehrkräften an beruflichen Schulen

Fußleiste