Informationen für Lehrkräfte

Lehrkräftefortbildung in Baden-Württemberg


Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat am 28. Juni 2017 mit dem Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württembergs konkrete Überlegungen vorgestellt, wie die Leistungsfähigkeit und Qualität des Schulsystems auf lange Sicht verbessert werden können. Mit unserem Qualitätskonzept soll erreicht werden, dass sich die Unterrichtspraxis künftig am aktuellen Stand der Wissenschaft und auf der Grundlage abgesicherter Erkenntnisse ausrichtet.
Das Qualitätskonzept wird bis zum 1. Januar 2019 umgesetzt. Im Folgenden wird der Ist-Stand dargestellt.

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen bilden zentrale Instrumente für eine zielgerichtete Schul-, Unterrichts und Personalentwicklung. Bestimmend für die baden-württembergische Lehrkräftefortbildung ist die kaskadenförmige Organisationsstruktur, gegliedert in zentrale Fortbildung und regionale Fortbildung. Ergänzt wird das Angebot durch schulnahe und schulinterne Formate, Abrufangebote und Präsenzfortbildungen. In Baden-Württemberg ist die amtliche Fortbildung unabhängig, kostenlos und qualitätsvoll. Sie setzt bildungspolitische Entscheidungen und Bedarfe vor Ort um. Die Teilnahme an Fortbildungen erfolgt freiwillig.

Das Kultusministerium stellt in Zusammenarbeit mit 30 landeseigenen Einrichtungen ein breites Fortbildungs- und Unterstützungsangebot für seine Schulen und Lehrkräfte zur Verfügung. Die diesbezüglichen Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Pflichten, die Evaluation, der Fortbildungsplan und das Fortbildungsportfolio werden in den "Leitlinien zur Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg" einer Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums vom 24. Mai 2006 beschrieben und geregelt.

Suche nach amtlichen Fortbildungsangeboten und Anmeldung

Die amtlichen Fortbildungsangebote für Lehrkräfte in Baden-Württemberg können auf folgender Seite von jeder Person eingesehen werden: www.rpka.ka.schule-bw.de/lfb/index.php

Bei der Suche auf dieser Seite können Sie zwischen Akademiefortbildungen und regionalen Fortbildungen der Regierungspräsidien und der Staatlichen Schulämter (siehe unten) wählen. Im Rahmen der erweiterten Suche wird nach Schularten und Anbietern sowie nach frei buchbaren Fortbildungen und Angeboten für benannte Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Erlasskurse) unterschieden.

Lehrkräfte an öffentlichen Schulen können sich zu amtlichen Fortbildungen nur elektronisch mittels LFB-Online für Lehrkräfte anmelden. Hier finden sich auch die Informationen über die Zulassung zu einer Fortbildung. Der Zugang zu LFB-Online ist nur mit einem Passwort möglich. Die Kurzanleitung für LFB-Online finden Sie hier.

Bei Fragen und Problemen mit LFB-Online wenden Sie sich bitte an das Service Center Schulverwaltung.

Lehrkräfte an Privatschulen können an den amtlichen Fortbildungen ebenfalls teilnehmen. Sie melden sich dazu bitte auf traditionellem Weg an.

Die Teilnahme an amtlichen Fortbildungen ist für Lehrkräfte an öffentlichen Schulen kostenlos. Die Abrechnung der Reisekosten liegt beim Landesamt für Besoldung und Versorgung und erfolgt elektronisch mittels DRIVE-BW auf dem Kundenportal des LBV.

Anbieter von amtlichen Fortbildungen für Lehrkräfte in Baden-Württemberg

30 landeseigene Einrichtungen bieten amtliche Fortbildungen für Lehrkräfte in Baden-Württemberg an. Diese Einrichtungen haben unterschiedliche Aufgaben, Schwerpunkte und Reichweiten.

Zentrale Fortbildungsanbieter

Für landesweite, mehrtägige Fortbildungen, Symposien und Großveranstaltungen sind folgende Akademien, Institute und Zentren zuständig:

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

Diese Akademie  ist die größte Einrichtung der zentralen Lehrkräftefortbildung. Sie verteilt sich auf drei Standorte. In Bad Wildbad liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf Fortbildungen für Lehrkräfte an allgemein bildenden Schulen, in Esslingen-Zell auf Angeboten für Lehrkräfte an beruflichen Schulen. Auf der Comburg in Schwäbisch Hall finden die einführenden und berufsbegleitenden Fortbildungen für Schulleitungsmitglieder statt. Der Lehrer innen fortbildungsserver ist das Portal der Akademie.

Landesakademie für Schulkunst, Schul- und Amateurtheater Akademie Schloss Rotenfels

Die Landesakademie Rotenfels in Gaggenau-Bad Rotenfels dient der Stärkung der musisch-kulturellen Bildung und bietet Kunst- und Theaterfortbildungen für Lehrkräfte und Schülerworkshops an.

Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg (LIS)

Die Bewegungserziehung steht im Mittelpunkt der Arbeit des Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik in Ludwigsburg. Hier werden u.a. Fortbildungen für Lehrkräfte, die das Fach Sport unterrichten, konzipiert und durchgeführt. Weitere Schwerpunkte des LIS bilden die Arbeit mit Schülergruppen sowie die musisch-kulturelle Bildung.

Landesschulzentrum für Umwelterziehung (LSZU) am Staatlichen Aufbaugymnasium in Adelsheim

Das Landesschulzentrum für Umwelterziehung bietet Lehrkräften ebenso wie Schülerinnen und Schülern aller Schularten die Möglichkeit, sich intensiv mit Themen aus den Bereichen Umwelterziehung und Umweltbildung zu befassen.

Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg

Die Landesakademie Ochsenhausen liegt in Ochsenhausen und hat die Aufgabe, die musisch-kulturellen Kräfte bei der Erziehung der Jugend zu stärken. Seit über 25 Jahren werden hier auch Fort- und Weiterbildungen im Bereich Musik durchgeführt, um die Musikvermittlung im Kindergarten und in der Schule zu bereichern.

Regionale Fortbildungsanbieter

Die regionalen, schulnahen und schulinternen Fortbildungen fallen in die Zuständigkeit der Abteilungen 7 der vier Regierungspräsidien und der 21 Staatlichen Schulämter. Die Regierungspräsidien bieten Fortbildungen für Lehrkräfte an Gymnasien und an beruflichen Schulen sowie im schulartübergreifenden Bereich an. Dazu zählen auch Fortbildungen, die sich an Lehrkräfte an Gymnasien und an Gemeinschaftsschulen richten. Die Staatlichen Schulämter sind die Anbieter von regionalen Fortbildungen für  Lehrkräfte an Grundschulen, Werkrealschulen / Hauptschulen, Realschulen, Gemeinschaftsschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren in ihrem Einzugsbereich. Sowohl die Regierungspräsidien als auch die Staatlichen Schulämter können darüber hinaus mit benachbarten Bezirken kooperieren und dadurch ihr Einzugsgebiet vergrößern.                                           
                                           

Regierungsbezirke

RP Stuttgart RP Karlsruhe RP Freiburg RP Tübingen
Stuttgart, Abteilung 7, Ref. 77 Karlsruhe, Abteilung 7, Ref. 77 Freiburg, Abteilung 7, Ref. 77 Tübingen, Abteilung 7, Ref. 77

Staatliche Schulämter

Backnang Karlsruhe Donaueschingen     Albstadt
Böblingen Mannheim Freiburg       Biberach  
Göppingen Pforzheim   Konstanz Markdorf
Heilbronn   Rastatt         Lörrach         Tübingen
Künzelsau   Offenburg
Ludwigsburg
Nürtingen    
Stuttgart

Fußleiste