Schülermentorenprogramme

Schülermentorenausbildung im Bereich Musik


Seit 1997 bildet Baden-Württemberg jährlich rund 600 Schülermentorinnen und -mentoren im Bereich Musik aus. Musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler werden in ihren musikpädagogischen Begabungen gefördert und erhalten eine qualifizierte, musikalische Grundbildung.

Die Ausbildung soll den jungen Menschen Impulse geben, sich in der musikalischen Jugendarbeit in Schulen und Musikvereinigungen zu engagieren und sie zur Übernahme von eigenverantwortlichen, musikalischen Aufgaben qualifizieren.

Die Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren werden gegebenenfalls in Tandems zu je zwei Schülerinnen oder Schüler pro Schule ausgebildet. Die Ausbildung wird von den Musikbünden in den Musikakademien des Landes durchgeführt. Über die musikalische Grundbildung hinaus bietet sie Einblick in Kommunikations- und Präsentationstechniken und in Rhetorik, sie vermittelt Methoden des Konfliktmanagements und lehrt Grundlagen zum Planen und Organisieren von Veranstaltungen. Dass eine solch umfassende Qualifizierung neben dem Ausbau der musikalischen Fähigkeiten das Selbstbewusstsein der Mentorinnen und Mentoren stärkt, ihre Sozialkompetenz fördert und ihr Vertrauen in ihre Fähigkeiten fördert, liegt auf der Hand.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen eine Urkunde, die sie befähigt, in die musikalische Arbeit an Schulen und in Musikvereinigungen aktiv eingebunden zu werden.

Musikmentor/in für das Singen mit Kindern 

Seit dem Jahr 2000 werden Schülerinnen und Schüler der Fachschulen für Sozialpädagogik zu Mentorinnen und Mentoren für das Singen mit Kindern fortgebildet. Durch sie, als angehende Erzieherinnen und Erzieher sollen Kleinkinder wieder an das Singen und Musizieren herangeführt und eine Singkultur in der frühkindlichen Erziehung der Kinderbetreuungseinrichtungen entwickelt werden.

Musikalischer Kompaktkurs "Musiklotsin/Musiklotse" für Schülerinnen und Schüler

Für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Haupt-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen gibt es die Möglichkeit der Qualifizierung zur Musiklotsin oder zum Musiklosen. In dem einwöchigen Kurs können musikinteressierte Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 15 Jahren in verschiedene Bereiche der Musik hineinschnuppern, ihre musikalischen Fähigkeiten einschätzen und ausbauen.

Nach der Ausbildung können die Schülerinnen und Schüler unter Begleitung durch eine verantwortliche Person kleine musikalische Aufgaben in Schulen und Musikvereinen übernehmen. Durch diese Aufgabe erfahren die Schülerinnen und Schüler das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und die Übernahme von Verantwortung.

Die Ausbildung der Musiklotsen wird von der Landesmusikjugend durchgeführt und durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Verbindung mit dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik begleitet. Sie findet an zwei Standorten in Baden-Württemberg statt.

Im Rahmen einer Abschlussfeier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport.

 

 

Fußleiste