Schülermentorenprogramm Politische Bildung


Das Mentoren-Programm richtet sich schulartübergreifend an Jugendliche ab 13 Jahren und soll dazu befähigen, politisch-historisches Wissen zu erwerben und weiterzuvermitteln, die politische Meinungs- und Urteilsbildung zu fördern und die eigene Interessenvertretung und aktive Mitgestaltung zu erlernen. Neben der politischen Persönlichkeitsbildung werden Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Toleranz und interkulturelles Verständnis weiterentwickelt.

Die Ausbildung wird in zwei Modulen zentral und dezentral durch den Projektträger Studienhaus Wiesneck und Kooperationspartner (z. B. PKC Freudental, LpB etc.) und eine Praxisphase an der Schule erfolgen. Durch die Ausbildung sollen die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, eigenverantwortlich Aufgaben an ihrer Schule im Bereich der politischen Bildung zu übernehmen.

Weiterführende Links

Fußleiste