06.03.2015

Dr. Günter Klein wird neuer Direktor des Landesinstituts für Schulentwicklung

Minister Stoch: Günter Klein ist aufgrund seiner Begeisterung für pädagogische Fragen,für Schulentwicklung und Qualitätssicherung, seiner bisherigen Führungserfahrung und seiner Kommunikationsfähigkeit die ideale Besetzung.

Der bisherige Leiter des Staatlichen Schulamts Nürtingen, Dr. Günter Klein, wird zum 1. April 2015 neuer Direktor des Landesinstituts für Schulentwicklung (LS). Diese Personalentscheidung hat Kultusminister Andreas Stoch heute (4. März 2015) bekanntgegeben. „Das Landesinstitut bekommt mit Günter Klein einen kompetenten und erfahrenen Leiter. Mit seiner Begeisterung für pädagogische Fragen, für Schulentwicklung und Qualitätssicherung, seiner bisherigen Führungserfahrung und seiner Kommunikationsfähigkeit ist er die ideale Besetzung“, sagt Kultusminister Andreas Stoch mit Blick auf Kleins bisherigen beruflichen Lebensweg.

Nach einem Studium an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen und der Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen im Jahr 1987 arbeitete Günter Klein zunächst als Lehrer in der Teckschule Wernau, später als Konrektor in der Mörikeschule Köngen. Parallel zu seiner Tätigkeit im Schuldienst absolvierte Klein von 1991 bis 1993 an der Universität Tübingen ein Aufbaustudium in Erziehungswissenschaften, das er mit der Diplom-Prüfung abschloss. Von 1995 bis 1997 war er in der Lehrerbildung an der Universität Gießen tätig. 1997 wurde er zum Doktor der Sozialwissenschaften promoviert. In seiner Dissertation widmete er sich dem Thema „Schulen brauchen Beratung. Kollegiumsorientierte Innovationsberatung als Beitrag zur Schulentwicklung. Grundlagen – Ansätze – Perspektiven“.

Im Jahr 2000 wechselte Dr. Klein ans Kultusministerium. Bis 2006 war er dort als Referent in der Schulabteilung tätig. Zu seinen Aufgaben gehörten die konzeptionelle Weiterentwicklung von Schule und Unterricht, Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sowie die konzeptionelle Entwicklung der Selbst- und Fremdevaluation, zudem die Analyse und Auswertung von internationalen Vergleichsstudien wie beispielsweise PISA.

Im Jahr 2006 übernahm er die Leitung des Staatlichen Schulamtes Nürtingen. In den vergangenen neun Jahren hat der 54-Jährige den schulischen Wandel im Landkreis Esslingen mit hoher fachlicher Kompetenz begleitet. „Die neuen bildungspolitischen Ansätze und die vielfältigen Veränderungsprozesse sah Günter Klein als Chance, um die pädagogische Weiterentwicklung der Schulen vor Ort im Dialog mit den Kommunen, Schulen und Eltern zu gestalten“, sagt Kultusminister Stoch. „Ich wünsche Günter Klein viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben und freue mich weiterhin auf eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, sagt der Minister.

Fußleiste