09.03.2016

Schulen und Sportvereine sehr zufrieden mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr ‚Sport und Schule‘

Kultusminister Andreas Stoch und LSV-Präsident Schmidt-Volkmar: Das FSJ Sport und Schule ist ein großer Erfolg. Das Programm fördert Bewegung, Spiel und Sport in Grundschulen und stärkt die Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen vor Ort.

Junge Erwachsene tragen in einem Freiwilligem Sozialen Jahr (FSJ) Sport und Schule erfolgreich zu einem bewegten Schulalltag und Kooperationen mit örtlichen Sportvereinen bei. Das seit drei Jahren bestehende Projekt FSJ Sport und Schule wird von teilnehmenden Vereinen, Schulen und den Freiwilligen als äußerst positiv bewertet. Dies belegt eine aktuelle Evaluation der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) im Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) im Rahmen einer Abschlussarbeit an der Universität Tübingen. 93 Prozent der Vereine stellen der Schulkooperation im Rahmen des FSJ Sport und Schule ein sehr gutes oder gutes Zeugnis aus; ebenfalls 93 Prozent der Schulen bewerten das Projekt positiv. „Die Evaluation belegt: Das FSJ Sport und Schule bietet große Chancen für Schulen und Sportvereine. Das Programm fördert Bewegung, Spiel und Sport in Grundschulen und stärkt die Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen vor Ort“, sagt Kultusminister Andreas Stoch.

LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar und der BWSJ-Vorsitzende Stefan Zyprian ergänzen, das FSJ Sport und Schule sei „eine großartige Möglichkeit der Persönlichkeitsentwicklung von Freiwilligen. Zudem wird der traditionell engen Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen eine weitere wertvolle Facette hinzugefügt.“

Die FSJ’ler unterstützen die Schulen im Bereich des außerunterrichtlichen Schulsports, zum Beispiel bei Sport-AGs oder Schulsportwettbewerben sowie bei Bewegungs- und Sportangeboten, die über den regulären Unterricht hinausgehen. Mehr als die Hälfte der befragten Schulen gaben in der aktuellen Evaluation an, dass durch den Einsatz der Freiwilligen mehr Bewegung für Kinder und Jugendliche in der Schule möglich wurde. Außerdem sind die FSJ’ler eine verlässliche Stütze bei den Angeboten der Sportvereine, so eine häufige Rückmeldung der Sportvereinsvertreter. „Die FSJ’ler sind mit viel Herz bei der Sache. Sie sind den Schülerinnen und Schülern wichtige sportliche Vorbilder und leben auch aktives bürgerschaftliches Engagement vor“, so Minister Stoch. In der Evaluation bestätigen 80 Prozent der Schulen und Vereine den Freiwilligen ein hohes Maß an persönlichem Einsatz.

Das FSJ Sport und Schule ist seit dem Schuljahr 2013/14 eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Baden-Württembergischen Sportjugend im Landessportverband. Zusätzlich wird die Maßnahme von der Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg unterstützt.

Derzeit sind 100 Freiwillige in Sportvereinen und an deren knapp 200 Kooperationsschulen im Einsatz. In der aktuellen Evaluation wurden Vereine, Schulen und Freiwillige befragt, die in den Schuljahren 2013/14 und 2014/15 aktiv im Projekt beteiligt waren.

Fußleiste