17.06.2015

16. Euro-Musique und Finale des 8. European Song Contest

3.000 musizierende Jugendliche

Mit dem Finale des 8. European Song Contest eröffnet heute (17. Juni 2015) die große Jugendmusikbegegnung Euro-Musique 2015. An dem Festival wirken mehr als 3.000 musizierende Jugendliche aus Baden-Württemberg, dem benachbarten Elsass und der Nordwestschweiz mit. Insgesamt 70 Instrumentalgruppen, Chöre und Bands aus Amateurmusik, Schulen und Musikschulen setzen ihre Kunst auf den Bühnen des Europa-Parks Rust in Szene. Träger der 16. Euro-Musique ist die Landesmusikjugend der 10 Musikverbände Baden-Württembergs, gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und dem Europa-Park. Die Veranstaltung ist Teil des Programms zur Förderung der musisch-kulturellen Erziehung an den Schulen des Landes.

Beim Finale des European Song Contest präsentieren sich die vier Finalisten einer Jury und den Musikern des Festivals Euro-Musique. Drei der vier Finalisten hatten sich bei der Jury im Vorfeld gegen insgesamt 70 Mitbewerber durchgesetzt. Die Rock School Band aus Markgröningen gewann den „Gitarren-statt-Knarren“-Wettbewerb der „Stiftung gegen Gewalt an Schulen“ und damit eine Wild Card für das Finale des European Song Contest.

Finalisten des European Song Contest

Center Stage, die multikulturelle Schulband der Friedensschule Neustadt, singt „Better Together“. Die Deutschrocker MAX aus Geretsried warnen musikalisch vor einem „Shitstorm“ und Meilenweit aus Göppingen plädieren in ihrem Deutschpopsong „Weit weg“ für Freiheit und Toleranz. Die Rock School Band performen „Brief an Dich“. In der 13-köpfigen Band singen und spielen Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung.

Toleranz, Völkerfreundschaft, Gewaltfreiheit und Besinnung auf gemeinsame europäische Werte sind inhaltliche Schwerpunkte des Wettbewerbs, den das Kultusministerium in Zusammenarbeit mit 7us media Group und dem Europa-Park zum achten Mal veranstaltet. Der Sieger erhält neben der weltweiten Veröffentlichung außerdem Unterstützung im Marketing- und in der Promotion, etwa durch die Produktion eines professionellen Videoclips.

Schirmherr des Wettbewerbs ist EU-Kommissar Günther H. Oettinger. Promi-Paten sind Patricia Kelly sowie der schwedische Stargitarrist Kee Marcello.

Weiter Informationen unter:

http://www.welcometoeurope.eu/

Fußleiste