20.11.2015

Kultusminister gratuliert Landeselternbeirat zum 50. Jubiläum

Kultusminister Stoch: Landeselternbeirat leistet entscheidenden Beitrag für den bildungspolitischen Diskurs in Baden-Württemberg

Vor fast genau 50 Jahren – am 30. November 1965 – ist der Landeselternbeirat Baden-Württemberg (LEB) zu seiner ersten konstituierenden Sitzung in Stuttgart zusammengekommen. Heute (20. November 2015) blickt der LEB auf einem Festakt in der Staatsgalerie Stuttgart auf seine 50-jährige Geschichte zurück. Kultusminister Andreas Stoch gratuliert dem Landeselternbeirat zu diesem Jubiläum: „Seit 50 Jahren leistet der LEB als Sprachrohr der Eltern einen ganz entscheidenden Beitrag für den bildungspolitischen Diskurs in unserem Land. Ich danke allen Eltern, die sich im LEB engagieren. Auch in Zukunft ist ihr konstruktiver Beitrag zur Bildungspolitik unersetzlich.“

Weitere Informationen
Die Einsetzung des 1. Landeselternbeirats erfolgte im Jahr 1965 durch Minister Prof. Dr. Wilhelm Hahn. Die Aufgaben des LEB definiert das Schulgesetz für Baden-Württemberg wie folgt: „Der aus gewählten Vertretern der Eltern bestehende Landeselternbeirat berät das Kultusministerium in allgemeinen Fragen des Erziehungs- und Unterrichtswesens, insbesondere bei der Gestaltung der Bildungs- und Lehrpläne und der Zulassung der Schulbücher.“ Den entsprechenden Paragrafen 60 finden Sie hier.

Fußleiste