29.09.2015

Staatssekretärin Marion v. Wartenberg: „Alle Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft und Muttersprache, haben ein Recht auf lebenslanges Lernen, von Anfang an.“

Momente aus dem Kita Alltag – Ausstellung zeigt, wie Flüchtlingskinder ihre neue Welt erleben

„Alle Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft und Muttersprache, haben ein Recht auf lebenslanges Lernen, von Anfang an. Auch die Flüchtlingskinder. Wir heißen sie und ihre Familien willkommen“, sagt Staatssekretärin Marion v. Wartenberg anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „MOMENTE aus dem Kita-Alltag – Wie Flüchtlingskinder ihre neue Welt erleben“ am 30. September 2015 im Hospitalhof in Stuttgart.

Alle Fotos und Standbilder der Ausstellung „MOMENTE aus dem Kita-Alltag“ sind bei den Dreharbeiten zu den Filmen „Magische Momente“ (2011), „Momente gestalten“ (2014) und „Momente leben“ (2015) entstanden. In der filmischen Trilogie „Momente“ hat das Kultusministerium das intensive Miteinander zwischen Kindern und pädagogischen Fachkräften dokumentiert. Die Filme zeigen, dass es sich lohnt, die pädagogischen Prozesse nicht dem Zufall zu überlassen. Sie wirken in die Öffentlichkeit hinein und verdeutlichen, hier wird qualitätsvolle Arbeit geleistet. Dies wird umso wichtiger, weil auch die Kitas mit den Flüchtlingskindern vor neuen Herausforderungen stehen. Die Ausstellung greift diese Perspektive auf, indem sie die Kinder im Kita-Umfeld und dem Miteinander mit den pädagogischen Fachkräften und Eltern zeigt.

Diese intensiven Momente des Alltags sollen den Betrachter anregen, darüber nachzudenken: „Was will das Kind? Was braucht das Kind? Was kann das Kind?“ Die Fotos von Fotograf und Filmautor Prof. Stephan Ferdinand von der Hochschule der Medien Stuttgart visualisieren die emotionalen Bindungen und zugleich anregenden Umgebungen, die für eine gelungene Entwicklung der Kinder stehen.

„Wir sehen in diesen Kinderfotos die Verletzlichkeit, aber auch die Stärke der Kinder. Dieser Augenblick, den wir – festgehalten in einem Foto – erleben, ist es, der berührt und der ahnen lässt“, beschreibt Staatssekretärin Marion v. Wartenberg die Wirkung der Ausstellungsfotos. Die Fotos nehmen den Zuschauer mit auf eine visuelle Reise in die Welt der Kinder. So dokumentiert die Ausstellung, in welchem Umfeld die Flüchtlingskinder ankommen und leben. „Durch die Kita erleben die Flüchtlingskinder ein Stück Alltag. Damit gewinnen sie und ihre Familien Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft“, sagt v. Wartenberg.

Nach einem Ausstellungsrundgang mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird Staatssekretärin Marion v. Wartenberg auf dem Podium mit der Kita-Leiterin der Kita MOMO aus Pforzheim, Elke Zundel-Kaiser und der Ärztin Miriam Mirzoyan vom Gesundheitsamt Stuttgart diskutieren.

Die Ausstellungseröffnung mit Podiumsdiskussion am 30. September 2015 war innerhalb weniger Tage ausgebucht. Wegen des großen Interesses wird die Wanderausstellung anschließend in unterschiedlichen Kitas in Baden-Württemberg gezeigt, begleitet von Gesprächsrunden zur frühkindlichen Bildung in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen
Fachtag am 6. November 2015
Am 6. November 2015 haben Erzieherinnen und Erzieher bei einem weiteren Fachtag im Theaterhaus in Stuttgart die Möglichkeit, sich über erfolgreiche Beispiele der Integration, das Engagement von Ehrenamtlichen und die Vernetzung vor Ort zu informieren. Ein erster Fachtag hatte bereits im Mai 2015 in Mannheim stattgefunden. In Kürze finden sich unter http://km-bw.de/Veranstaltungen+2015 weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten zum geplanten Fachtag.

Fußleiste