Infodienst Schule 89

Die Küche kommt ins Klassenzimmer – der Ernährungsführerschein für ganz Baden-Württemberg

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz stellt rechtzeitig vor dem Schuljahr 2017/2018 allen Grundschulen in Baden-Württemberg das Medienpaket „Ernährungsführerschein – Ein Baustein zur Ernährungsbildung für die Grundschule“ zur Verfügung und bietet ab Juni landesweit Fortbildungen für die Lehrkräfte über die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung – BeKi an.

Dieses Kooperationsprojekt mit dem Kultusministerium soll Schulen bei der praxisnahen Vermittlung von Ernährungsbildung im Sachunterricht unterstützen und zeigen, wie mit einem Alltagsthema die Leitperspektive Verbraucherbildung in der Grundschule umgesetzt werden kann.

Das Medienpaket enthält alle Materialien für ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln, das selbstständige kooperative Arbeiten und das Essen mit allen Sinnen im Mittelpunkt stehen. Materialien für die individuelle Anpassung des Unterrichts werden zusätzlich zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Das Konzept wurde mit Lehrkräften in Zusammenarbeit mit dem Ernährungszentrum Mittlerer Neckar in Ludwigsburg entwickelt. Fast eine Million Kinder deutschlandweit haben den Führerschein schon erworben. Mit dem neuen Projekt werden in Baden-Württemberg alle Kinder die Möglichkeit haben, Ernährungswissen auf sehr praktische Weise zu erlernen, Spaß am Selbermachen und Freude am gemeinsamen Essen zu erleben.

Weitere Informationen zum Ernährungsführerschein finden Sie auf http://machs-mahl.de/,Lde/Startseite/Themen/Ernaehrungsfuehrerschein und zur Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) unter www.beki-bw.de.

Fußleiste