Unterricht

Globale Bildung in Unterricht und Praxis

Informationsworkshop der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) zum entwicklungspolitischen Schulaustauschprogramm (Ensa) am 10. Juni 2016 in Stuttgart.

Der Informationsworkshop des Ensa bietet Anregungen für die Gestaltung von Projekten und Lernreisen im Rahmen entwicklungspolitischer Schulpartnerschaften. Außerdem gibt er Raum für individuelle Fragen und für kollegialen Austausch und Vernetzung.

Das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm der Engagement Global, finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), fördert den Schulaustausch zwischen Deutschland und Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Ensa bietet einen finanziellen Zuschuss für Flug- und Projektkosten sowie den Aufenthalt und begleitet die Schulgruppen durch die inhaltliche Vor- und Nachbereitung.

Durch Schulbegegnungen, die in Deutschland oder den Partnerländern stattfinden, werden Schulen und Nichtregierungsorganisationen in ihrem Engagement gefördert, globale Zusammenhänge für Schülerinnen und Schüler praktisch erfahrbar zu machen und den eigenen Standpunkt darin kritisch zu reflektieren. Jugendliche werden dadurch motiviert, gesellschaftliche Verhältnisse in den Blick zu nehmen und sich in ihrem Umfeld für eine gerechtere Zukunft zu engagieren.

Der Workshop findet am 10. Juni 2016 um 16 Uhr im Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17 statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Engagement Global GmbH. Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.sez.com.

Fußleiste