Wettbewerbe

Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg 2018

Anmeldeschuss: 20. Oktober 2017

Baden-Württemberg sucht wieder die besten Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstler des Landes. Der Wettbewerb um den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018 wird von der Regierung des Landes ausgelobt und richtet sich an den Künstlerischen Nachwuchs sowie an professionelle Künstlerinnen und Künstler aus der Kleinkunstszene. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen mindestens 16 Jahre alt sein und aus Baden-Württemberg kommen.

Der Kleinkunstpreis ist mit insgesamt 17.000 Euro (jeweils 5.000 Euro für die drei Hauptpreise und 2.000 Euro für den Nachwuchs-Förderpreis) einer der bestdotierten Preise in dieser  Sparte in Deutschland. Junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler sollen dadurch ermuntert werden, ihr Talent weiter zu entwickeln. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das einen Preis dieser Art als Staatspreis vergibt; entsprechend ist seine Begehrtheit. Er gilt neben dem vom Mainzer Unterhaus verliehenen Deutschen Kleinkunstpreis als einer der wichtigsten Kleinkunstpreise.

Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg wird unter der Federführung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgeschrieben. Die Preisgelder werden gemeinsam mit der Staatlichen Toto-Lotto-GmbH finanziert, die zusätzlich noch einen Ehrenpreis in Höhe von 5.000 Euro finanziert.

Die Geschäftsstelle des Kleinkunstpreises ist die Akademie Schloss Rotenfels. Weiterer Partner des Landes ist der Südwestrundfunk (SWR 1 Baden-Württemberg).

Die Jury bestehend aus namhaften Interpreten, Kritikern und Veranstaltern prämiert ohne Spartenfestlegung die drei besten Kleinkünstler Baden-Württembergs. Die Preise werden anschließend von der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin auf Vorschlag der Jury verliehen.

Weitere Informationen: www.kleinkunstpreis-bw.de.

Fußleiste