Nachhaltigkeit Lernen

Kross, peppig, light: Kartoffeln scheibchenweise – Workshop zu Kartoffelerzeugnissen

Kross, peppig, light: Kartoffeln scheibchenweise – Workshop zu Kartoffelerzeugnissen

4. Juli bis 27. September in den Beratungsstellen Karlsruhe und Mannheim

Dass Kartoffelchips nicht gerade zu den gesunden Lebensmitteln zählen, ist bekannt. Doch diese Produkte werden, gerade auch von Jugendlichen, gerne gekauft. Kartoffeln, ursprünglich energiearm, werden erst durch die Verarbeitung zu Chips, Pommes frites, Puffern oder Kroketten zu Kalorienbomben. So weisen Chips einen 7 bis 8 mal höheren Energiegehalt als Pellkartoffeln auf.

Der Workshop bietet Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 6 bis 9 die Gelegenheit, Vorwissen in die Praxis umzusetzen. Am Beispiel diverser Chipssorten können Preis-, Füllmengen- und Nährwertvergleiche angestellt werden, und auch der Gaumen wird auf eine harte Probe gestellt: Ist es möglich, Light- und herkömmliche Kartoffelchips in einem Blindtest voneinander zu unterscheiden? Sind Bio-Chips eventuell "gesünder"?

Bezug zu den Bildungsplänen

Haupt- und Werkrealschulen:

Fächerverbund "Wirtschaft-Arbeit-Gesundheit" (WAG) sowie "Gesundheit und Soziales" (GuS); Kompetenzfeld "Marktgeschehen"

Realschulen:

Fächerverbund "Erdkunde-Wirtschaftskunde-Gemeinschaftskunde (EWG)" sowie dem Wahlpflichtfach "Mensch und Umwelt" (MuM), Kompetenzfeld "Marktgeschehen", "Umgang mit Medien"

Gymnasium:

Fach Biologie (Klasse 8) "Der Körper des Menschen und seine Gesunderhal-tung"

Für den Workshop sollten circa zwei Schulstunden (1 1/2 Stunden) eingeplant werden. Das Angebot ist kostenfrei. Die Workshops werden in Karlsruhe und Mannheim angeboten.

Vortragsraum der Verbraucherzentrale, Kaiserstr.176, Karlsruhe
Vortragsraum der Verbraucherzentrale, Q 4, 10,  Mannheim

Bei Bedarf können die Workshops auch in der Schule durchgeführt werden

Terminvereinbarung
ernaehrung@vz-bw.de  oder unter 0711 6691 211

Fußleiste