19.03.2014

Kultusminister Andreas Stoch eröffnet didacta 2014

– Übersicht über alle Termine der Amtsspitze auf der didacta –

vom 25. bis 29. März 2014 ist die Bildungsmesse didacta zu Gast in Stuttgart. Mit über 900 Ausstellern ist sie die größte internationale Fachmesse für Pädagogen aller Bildungsbereiche. Das Kultusministerium ist auch 2014 wieder mit dabei. Auf unserem Landesstand (Halle 4, Stand 4D30) und dem Gläsernen Klassenzimmer (Halle 4, Stand 4D29) präsentieren wir von der frühkindlichen Förderung bis zur schulischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung das gesamte Spektrum der Bildungspolitik in Baden-Württemberg. Top-Themen sind in diesem Jahr das individuelle Lernen, der neue Bildungsplan, die Gemeinschaftsschule, die regionale Schulentwicklung und die gemeinsame schulische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung (Inklusion). Eine Übersicht der Veranstaltungen des Kultusministeriums auf dem Landesstand und im Gläsernen Klassenzimmer können Sie dem angehängten Programm entnehmen.

 

Eröffnung der didacta

Am 25. März eröffnet Kultusminister Andreas Stoch gemeinsam mit Staatssekretär Stefan Müller (Bundesministerium für Bildung und Forschung) sowie dem Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn die didacta. Diese Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und endet mit einem offiziellen Messerundgang gegen 13 Uhr. Veranstaltungsort: Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS), Raum C 1.1.2.

Wir möchten Sie mit beiliegender Übersicht über die Messetermine des Kultusministers, von Staatssekretärin Marion v. Wartenberg sowie von Ministerialdirektor Dr. Jörg Schmidt informieren.

 



Dienstag, 25. März 2014

Kultusminister Andreas Stoch

14.00 - 15.30 Uhr

Bildung, die allen gerecht wird – das Bildungsland Baden-Württemberg

Minister Stoch geht in seinem Vortrag auf das Ziel der baden-württembergischen Landesregierung ein, mehr Bildungsgerechtigkeit und bessere Bildungserfolge zu ermöglichen.



Wo: Forum Bildung, Halle 1, Stand 1K71

Veranstalter: Verband Bildungsmedien

 

 

Staatssekretärin Marion v. Wartenberg

13.45 - 14.30 Uhr

Frühe Bildung braucht einen gemeinsamen Nenner – Zeit für einen gemeinsamen Bildungsplan für deutsche Kitas?

Jedes Bundesland hat seine eigenen Anforderungen an gute Bildung und in 16 unterschiedlichen Plänen festgeschrieben. Wie kann es sein, dass es keine gemeinsamen bundesweiten Bildungsstandards gibt? Mit Matthias Degen, WDR, diskutieren Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis, Didacta Verband, Georg Hohl, Evangelischer Landesverband -Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg, Kultusstaatssekretärin Marion v. Wartenberg und Dr. Ilse Wehrmann, Wehrmann Education Consulting.

 

Wo: Forum didacta aktuell, Halle 4, Stand 4C48

Veranstalter: Bündnis frühkindliche Bildung, eine Initiative des Didacta Verbandes

 

 

Ministerialdirektor Dr. Jörg Schmidt

12.30 - 13.45 Uhr

Ganztagsschule - der einzige Weg in die Zukunft der Bildung?

Diskussion mit Gerhard Brand, Christel Hempe-Wankerl, Cem Özdemir, MD Dr. Jörg Schmidt.

 

Wo: Forum Bildung, Halle 1, Stand 1K71

Veranstalter: Verband Bildungsmedien



 

15.30 - 16.45 Uhr

Inklusion: Ist der gemeinsame Unterricht eine Utopie?

Diskussion mit Norbert Brugger, MD Dr. Jörg Schmidt, Rainer Schmidt, Prof. Dr. Kerstin Ziemen.

 

Wo: Forum Bildung, Halle 1, Stand 1K71

Veranstalter: Verband Bildungsmedien



 



Mittwoch, 26. März 2014

Kultusminister Andreas Stoch



10.00 - 15.00 Uhr

UNESCO-Tag "Nachhaltigkeit lernen"

In einer Podiumsdiskussion stellt sich Kultusminister Andreas Stoch der Frage, welche politischen Reformen und gesellschaftspolitischen Veränderungen notwendig sind, um das Thema Nachhaltigkeit noch stärker im Bildungssystem zu verankern – auch über die UN-Dekade hinaus. Außerdem beteiligen sich an der Diskussion Dr. Ulrich Witte, Leiter der Abteilung Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Prof. Dr. Ingrid Hemmer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Birgit Eschenlohr, stellvertretende Sprecherin des BUND-Arbeitskreises Umweltbildung.



Wo: ICS, Raum C 1.2.2

Veranstalter: Deutsche UNESCO-Kommission

 

16.15 - 18.00 Uhr

Preisverleihung: Deutscher Bildungsmedien-Preis digita mit Schirmherr Andreas Stoch MdL, Minister für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Der Preis digita wird seit 1995 in acht Kategorien an Produkte verliehen, die das Lehren und Lernen beispielgebend unterstützen.



Wo: Forum didacta aktuell, Halle 4, Stand 4C48

Veranstalter: Deutscher Bildungsmedien-Preis digita




 

Staatssekretärin Marion v. Wartenberg



12.00 - 12.45 Uhr

Inklusion im Bildungssystem – Herausforderung, Überforderung, Chance?

Das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung schreitet voran. Über Ziele und Wege der Inklusion in Schule und Ausbildung diskutieren Christoph Fay, Deutsche Lufthansa AG, Sigrid Maichle, Landeselternbeirat Baden-Württemberg, Otmar Misoph, Volksschule Thalmässing und Kultusstaatssekretärin Marion v. Wartenberg. Moderation: Dr. Donate Kluxen-Pyta, BDA.



Wo: Forum didacta aktuell, Halle 4, Stand 4C48

Veranstalter: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände



 

15.00 - 16.00 Uhr

„1 ½ Jahre PIA – wie weiter?“

Es diskutieren Staatssekretärin Marion v. Wartenberg, Christa Engemann, Kultusministerium, Agnes Christner, Städtetag Baden-Württemberg, Georg Hohl, Evangelischer Landesverband – Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e. V. sowie Dagmar Schorsch-Brandt, ver.di.



Wo: Raum C7.1.1

Veranstalter: ver.di



 



Freitag, 28. März 2014



Kultusminister Andreas Stoch



14.00 - 15.00 Uhr

Individualisiertes Lernen, individuelle Förderung, Gemeinschaftsschule – Eckpunkte der baden-württembergischen Bildungspolitik

Podiumsgespräch mit Kultusminister Andreas Stoch und Prof. Dr. Anne Sliwka, Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg. Moderation: Prof. Dr. Michael Hermann, Kultusministerium.



 

Wo: Landesstand, Halle 4, Stand 4D30

Veranstalter: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg




 



Staatssekretärin Marion v. Wartenberg



12.30 Uhr - 13.15 Uhr

Qualität – kein Abbau zu Lasten des Kita-Ausbaus

Zur Erfüllung des Rechtsanspruches auf einen Kitaplatz für Kinder ab dem ersten Lebensjahr sind zahlreiche Kitas entstanden. Aber entsprechen sie auch den Qualitätsmaßstäben? Wo bleiben die geeigneten Rahmenbedingungen für eine verbesserte Bildungsqualität? Mit Matthias Degen, WDR, diskutieren Prof. Dr. mult. Wassilios E.  Fthenakis, Didacta Verband, Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Deutsches Jugendinstitut, Anette Stein, Bertelsmann Stiftung und Kultusstaatssekretärin Marion v. Wartenberg.



Wo: Forum didacta aktuell, Halle 4, Stand 4C48

Veranstalter: Bündnis frühkindliche Bildung, eine Initiative des Didacta Verbandes



 



Samstag, 29. März 2014



Staatssekretärin Marion v. Wartenberg

 

9.30 - 16.15 Uhr

Fachkräfte in Kitas – im Spannungsfeld zwischen Qualität und Realität

Gute Mitarbeiter zu finden und zu halten wird insgesamt zunehmend schwieriger. Die Ausbildung von Fachkräften und Information rund um die Neuerungen im Fachkräftekatalog sowie zu Personal mit ausländischer Qualifikation steht deshalb im Mittelpunkt des Bildungstags des Kommunalverbands für Jugend und Soziales, u.a. mit Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Prof. Dr. Ralf Haderlein, Prof. Dr. Roland Klinger, Prof. Dr. Stefan Sell, Staatssekretärin Marion v. Wartenberg.



Wo: ICS, Raum C 1.2.2

Veranstalter: Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg





didacta_Programm_Landesstand_Gläsernes_Klassenzimmer

 

Fußleiste