Aktuelles aus dem Kultusministerium

Landespreis 2016 für besondere Leistungen in den Wahlpflichtfächern Natur und Technik (NuT), Wirtschaft und Informationstechnik (WuI) sowie Gesundheit und Soziales (GuS) in der Werkrealschule


Bewerbungsbeginn: 4. April 2016

Bereits zum vierten Mal können sich Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse für den Landespreis der Wahlpflichtfächer der Werkrealschule Natur und Technik, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und Informationstechnik bewerben. Für jedes Wahlpflichtfach werden 10 Schülerinnen und Schüler gekürt.

Mit dem Landespreis würdigt das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport gemeinsam mit den Kooperationspartnern Porsche AG (Natur und Technik), der gemeinnützigen Stiftung Würth (Wirtschaft und Informationstechnik) und der Caritas / Diakonie Baden-Württemberg (Gesundheit und Soziales) Schülerinnen und Schüler in Klasse 10 für ihre besonderen Leistungen in den Wahlpflichtfächern.

Die Preise werden für gute fachliche Leistungen, aber auch für überfachliche und fachpraktische Kompetenzen in den Wahlpflichtfächern der Werkrealschule vergeben. Doch nicht nur die Note zählt – zum Beispiel sind auch das individuelle Engagement und die Eigenverantwortung in der Berufsorientierung, die Rückmeldung von Praktikumsunternehmen, ehrenamtliches und soziales Engagement sowie weitere Zertifikate, die von den Jugendlichen in- und außerhalb der Schule erworben werden, wichtige Auswahlkriterien.

Schülerinnen und Schüler können sich ab dem 4. April über die Homepage www.landespreis-werkrealschule.de bewerben. Bewerbungsschluss ist der 13. Mai 2016.

Fußleiste