Aktuelles aus dem Kultusministerium

Hinweis zu "Lasertag-Spielen" als außerunterrichtliche Veranstaltung

Mit ihrer Werbung wenden sich die Anbieter von sogenannten "Lasertag-Spielen“ zum Teil auch an Schulen und bieten sich diesen als Ziel von Klassen- oder Schulausflügen an. "Lasertag" wird in Teams gespielt und hat das Ziel, Mitspieler oder andere Ziele, mit einer "Laserpistole" (Signalgeber, der mit Infrarotlicht ausgestattet ist) zu treffen.

Außerunterrichtlichen Veranstaltungen kommt bei der Erfüllung des erzieherischen Auftrags der Schule eine besondere Bedeutung zu. Sie dienen der Vertiefung, Erweiterung und Ergänzung des Unterrichts und tragen zur Entfaltung und Stärkung der Gesamtpersönlichkeit des einzelnen Schülers bei.

"Lasertag-Spiele" sind, vor diesem Hintergrund, aus Sicht des Kultusministeriums als außerunterrichtliche Veranstaltung deshalb grundsätzlich pädagogisch nicht geeignet.


Fußleiste