Literatur, Medien

Material und Handreichung für allgemein bildende- und berufliche Schulen: "Verständnis für Menschen mit Demenz"


Die Bundesregierung hat im Rahmen einer breit angelegten Demografiestrategie unter anderem die Agenda "Gemeinsam für Menschen mit Demenz" ins Leben gerufen. Ziel dieser Agenda ist es, die Lebensqualität von an Demenz erkrankten Personen und deren Angehörigen zu verbessern. Zu diesem Zweck werden öffentliche Institutionen und Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene für Menschen mit Demenz engagieren, in einer breit angelegten Allianz für Menschen mit Demenz zusammengeführt.

Neben vielen weiteren Akteuren gehört auch die Kultusministerkonferenz dieser Allianz an. Als konkreter Beitrag wurde zugesagt, über geeignete Handreichungen für Lehrkräfte an allgemein bildenden - und beruflichen Schulen das Verständnis für Menschen mit Demenz zu fördern. Mit dem Hineintragen des Themas Demenz in den Unterricht können die Schulen einen wichtigen Beitrag zur Wahrung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihrer Endstigmatisierung leisten. Schülerinnen und Schüler lernen die Hintergründe und die Problem- beziehungsweise Lebenssituationen dementiell erkrankter Menschen kennen und verstehen. Lehrkräfte werden durch Hinweise und Material bei der unterrichtlichen Umsetzung dieser Zielsetzung unterstützt.

Der Beitrag gliedert sich nach einer allgemeinen Einführung in das Thema in einen Abschnitt zur Bedeutung von Demenz in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Schülerinnen und Schüler, in Ausführungen zum Kompetenzaufbau und zur unterrichtlichen Anbindung. Er schließt mit Hinweisen auf weiteres Material, das die Länder im Internet zur Verfügung stellen. Handreichung und Material enthalten exemplarische Unterrichtssituationen, Literatur- und Linklisten und bieten eine konkrete Unterstützung für die curriculare Auseinandersetzung der Lehrkräfte mit der Thematik.

Zum Download

Fußleiste