Unterricht

„PowerKauer auf Gemüsejagd“ - Ein Jahreszeitenspiel rund um Obst und Gemüse

Spiel für Acht- bis Zwölfjährige (Klassen 3-6)

Anmeldung an ernaehrung@vz-bw.de oder telefonisch unter 0711-6691 211 (montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr)

Hintergrund

Äpfel aus Chile, neuseeländische Kiwi, Kartoffeln aus Ägypten - weit gereiste Lebensmittel sind heute an der Tagesordnung. Der Anspruch, alles zu jeder Jahreszeit auf den Tisch zu bekommen, hat dazu beigetragen, dass sich die Lebensmitteltransporte in den letzten 20 Jahren verdoppelt haben. Der Anbau von Obst und Gemüse spielt sich heute oft in Gewächshäusern und auf Feldern ferner Länder ab. Selbst Lebensmittel, die auch bei uns gedeihen, werden unter erheblichen Belastungen für Mensch und Umwelt quer durch Europa in unsere Läden gefahren. Kaum verwunderlich, dass gerade Kinder und Jugendliche heimische Nutzpflanzen nicht mehr kennen. Um wieder mehr Bezug zu heimischen Obst- und Gemüsearten zu schaffen, hat die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. im Rahmen des Projektes „Nähe schafft Vertrauen“ ein Spiel für Kinder entwickelt: „PowerKauer auf Gemüsejagd“.

Spielidee

Die „PowerKauer“ sind vier clevere Freunde: Benni, Emma, Klara und Paul. Sie würfeln sich durch die Jahreszeiten und stoßen dabei auf viele Fragen zu heimischen und exotischen Obst- und Gemüsearten, die es zu beantworten gilt: Wie lange ist eine Kiwi aus Neuseeland unterwegs, bis sie bei uns im Supermarkt liegt? In welchen Ländern wachsen eigentlich Avocados? Wann werden Kartoffeln geerntet?
Wichtig ist nicht nur, die richtigen Antworten parat zu haben - Aktionskarten fordern die Spieler darüber hinaus zu sportlichen Einlagen und Wahrnehmungstests auf. Richtig spannend wird das Spiel durch ein Schiff, das um die Wette mit den Gemüse sammelnden Kinderteams fährt und Exotisches quer über den Ozean bringt. Denn die PowerKauer müssen verhindern, dass das Schiff zuerst in den Zielhafen einläuft. Eine separate Weltkarte, auf der die wichtigsten Anbaugebiete bekannter Obst und Gemüsearten verzeichnet sind, hilft bei der Beantwortung der Fragen.

Zielgruppe und maximale Gruppengröße

SchülerInnen der Klassenstufe 3-6
Max. 15 SchülerInnnen

Zeitbedarf

ca. 2 Schulstunden

Termin Stuttgart

6. Juni bis 12. September 2016
Der Workshop findet in der Verbraucherzentrale Stuttgart, Paulinenstr. 47, 70178 Stuttgart, im Vortragsraum (Ebene 6) statt.

Termin Freiburg

bis 30. Juni 2016, nach Absprache, Di, Mi, Do
Der Workshop findet in der Verbraucherzentrale Freiburg, Kaiser-Joseph-Str. 271, 79098 Freiburg, 1.OG statt, auf Anfrage auch in Ihrer Schule (hier: ggf. Unkostenbeitrag je nach Aufwand, max. 3 Euro/ SchülerIn)

Ansprechpartner
Birgit Waidele, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.
Email: ernaehrung@vz-bw.de
Tel: 0711-6691 211 (montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr)
Einfach Kontaktadresse und Telefonnummer hinterlassen, und Sie erhalten in Kürze Rückantwort.

Fußleiste