Aktionen, Tipps, Termine

Tagung „Der Umgang mit früheren KZ-Außenlagern nach 1945 – Perspektiven des Erinnerns heute“

14. Oktober 2017, Bürgerhalle Tailfingen

Der Gedenkstättenverbund Gäu-Neckar-Alb veranstaltet eine Tagung zum Umgang mit früheren KZ-Außenlagern nach 1945. Die einzelnen Gedenkstätten der Region, ihre Vorgeschichte von der Nachkriegszeit bis zu ihrer Gründung, werden vorgestellt sowie Workshops zu Möglichkeiten einer zukünftigen Erinnerungskultur angeboten.

Die Tagung beginnt mit einer Vortragsreihe zur Wirkungsgeschichte der früheren KZ-Außenlager in der Region und beleuchtet die Entstehung der Gedenkstätten in den 1980er- und 1990er-Jahren. Am Nachmittag werden neue Bildungskonzepte in den KZ-Gedenkstätten sowie Angebote anderer Institutionen in acht Workshops präsentiert. Gemeinsam mit der abschließenden Podiumsdiskussion sollen Impulse für eine Zukunft des Erinnerns gesetzt werden, die auch die Bedürfnisse junger Menschen berücksichtigen.

Die Tagung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, Studierende, Mitglieder der Gedenkstätten, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirchen und Verbänden sowie alle interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Übersicht über die einzelnen Vorträge und Workshops sowie weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

Fußleiste