Infodienst Schule 87

Theaterpädagogische Präventionsprojekte zu den Themen: Gewalt, Drogen und Neue Medien - Weiterführung im Jahr 2017

Seit 2005 fördert das Landeskriminalamt Baden-Württemberg Theaterpädagogische Präventionsprojekte der „WILDEN BÜHNE e.V.“ und des „THEATER Q-RAGE“ zu den Themen „Gewalt und Drogen“ beziehungsweise „Mediengefahren".

Die Präventionsprojekte werden auch im kommenden Jahr mit einer Förderung von 200 Euro je Aufführung fortgeführt. Die Koordination für die Maßnahmen zur Umsetzung der Veranstaltungen wird von der Zentralstelle Prävention des Landeskriminalamtes übernommen.

Genauere Informationen und das Antragsformular finden sich bei Interesse einer Aufführung im Präventionsportal unter www.polizei-bw.de unter den Rubriken „Gewalt“ und „Drogen“ bzw. „Digitale Welt“.

Aus arbeitsökonomischen Gründen wird darum gebeten, das Antragsformular nur noch digital auszufüllen und per E-Mail-Anhang an das zuständige Polizeipräsidium und nicht direkt an das Landeskriminalamt zu übersenden. Die E-Mail-Adressen der Präsidien sind in der Anlage zum Antragsformular zu finden.

Fußleiste