Unterricht

Verbraucherschule – Die Auszeichnung zur Stärkung von Konsum- und Alltagskompetenzen

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2016

Sich gesund ernähren, klug mit Geld umgehen, klimafreundlich leben, sicher in der virtuellen Welt surfen. Schulen, die diese und weitere Alltagskompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler fördern, haben jetzt die Chance sich als Verbraucherschule auszeichnen zu lassen.

Verbraucherschulen schärfen bei Schülerinnen und Schülern den kritischen Blick auf Konsumentscheidungen und fördern Alltagskompetenzen im Klassenzimmer und außerhalb des Unterrichts. Schülerinnen und Schüler führen beispielsweise Marktchecks durch, erleben Ernährungsbildung im Schulgarten oder informieren als Medienscouts ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über Fallstricke bei Online-Einkäufen.

Die bundesweite Auszeichnung für allgemeinbildende Schulen wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband vergeben und durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gefördert. Interessierte Schulen können sich bis zum 30. Juni 2016 bewerben und werden im Herbst 2016 ausgezeichnet.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter www.verbraucherbildung.de/verbraucherschule.

Fußleiste