Wettbewerbe

„Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen“

Einsendeschluss: 31. Januar 2018

Unter dem Motto „Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen“ sind junge Menschen aus Deutschland und Israel aufgefordert, ihre Begegnungen und Erlebnisse im jeweils anderen Land in Form von Reportagen oder in kurzen Geschichten aufzuschreiben. Dabei soll es auch um humorvolle, lebenslustige Momente gehen, die die vielschichtigen, vielfältigen und sich immer wandelnden Beziehungen zwischen Menschen aus Deutschland und Israel zum Ausdruck bringen.

Die eingereichten Texte werden auf der Internetseite des Projekts veröffentlicht, damit möglichst viele Interessierte an den Erzählungen teilhaben können. So entsteht eine Online-Bibliothek der Reportagen und Geschichten, die die Perspektiven junger Menschen aus Deutschland und Israel auf das andere Land sowie auf die Beziehungen miteinander dokumentiert. Zum Ende des Projekts wird ein bilateraler Workshop einberufen: Ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance, mit deutschen und israelischen Autorinnen und Autoren über ihre Texte zu diskutieren. Als Abschluss des Workshops werden in einer öffentlichen Lesung die ausgezeichneten Geschichten vorgestellt.

„Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen“ ist gleichzeitig Titel einer Sammlung von Kurzgeschichten deutscher und israelischer Autorinnen und Autoren, die im Jahr 2015 veröffentlicht wurde. Nach ihrer Präsentation auf Symposien in Berlin und Tel Aviv, entstand der Wunsch, das Buch-Projekt weiterleben zu lassen und eine Fortsetzung zu initiieren. Nun sind junge Menschen aufgefordert, ihre Erfahrungen im jeweils anderen Land aufzuschreiben.

Weitere Informationen auch zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Internetseite des Projekts: www.dont-forget-dance.org.   

 

Fußleiste