Kongress

Kompetent in die Berufswahl

Stärkung der überfachlichen Fähigkeiten im Kontext der Kompetenzanalyse Profil AC

Das Projektbüro Kompetenzanalyse des Kultusministeriums veranstaltete vom 12. bis 13. November 2014 in der Liederhalle in Stuttgart einen zweitägigen Kongress zur Präsentation der Projektergebnisse zur individuellen Förderung berufsrelevanter Kompetenzen. Die Veranstaltung fand in Form von Foren und Plenumsvorträgen statt. Frau Staatssekretärin Marion v. Wartenberg eröffnete den Kongress.

Die Veranstaltungstage boten folgende Schwerpunkte und konnten unabhängig voneinander besucht werden.

1. Tag, Mittwoch der 12. November

  • Qualitätssicherung bei der individuellen Förderung
  • Systematischer Kompetenzaufbau anhand von praktischen Beispielen

2. Tag, Donnerstag der 13. November

  • Individuelle Förderung überfachlicher Kompetenzen in der Praxis
  • Gezielte und vertiefende Berufsorientierung

An beiden Kongresstagen wurde außerdem das neue ESF-Projekt "Kooperative Berufsorientierung" vorgestellt. Der Start dieses Projektes wird im Januar 2015 sein. Ziel des Projekts ist es, ein landesweites Konzept für intensive Lernkooperationen - unter Einbeziehung regionaler Partner aus Wirtschaft und den Hochschulen - zu entwickeln und zu erproben, das individuell auf Schulen zugeschnitten ist und das nach Abschluss der Projektphase Bestandteil der beruflichen Orientierung und der Berufsvorbereitung an Schulen sein kann.

Der Kongress richtete sich an Schulleitungen und Lehrkräfte aller allgemein bildenden Schulen (Werkrealschule, Hauptschule, Gemeinschaftsschule, Realschule, Sonderschule, Gymnasium) und an alle Lehrkräfte der beruflichen Schulen, an die Schulverwaltung, an Bildungsexpertinnen und -experten aus Schule und Wirtschaft aus Baden-Württemberg und aus anderen Bundesländern.

Bildergalerie


Materialien

Bezeichnung Typ
Wirtschaft-Berufs-Studienorientierungpdf
Vortrag Friedensschule Neustadt GHaukepdf
Vortrag BaWü Bylinskipdf
Veränderungsprozesse begleiten Stolperfallen und Gelingensfaktoren 11-2014pdf
Talentezirkel CJD S Lungpdf
Tagungsmappezip
qualiboXX Landesinitiative ProfilACpdf
Präsentation FAA Brosziopdf
Plakatezip
Kooperative Berufsorientierung KM A Kostekzip
Kompetenzen Interessen Anforderungen Gesamtkonzeptionpdf
Individuelle Entwicklungen begleiten und mitgestalten 2014-11-12Handoutpdf
IF von SuS begleiten CJD Buckpdf
Förderung der personalen Kompetenz CJD M Hisspdf
Förderung der Methodenkompetenz CJD R Lindenbachpdf
Forum Methodenkompetenz Rübelpdf
Das Baden-Württembergische Modell 2014-11-12 handoutpdf
Berufsfeldbezogene Kompetenz 2014-11-12pdf
Arbeitsweltbezug Schnittstelle zwischen schulischenpdf
Arbeit mit Portfolioordner Schifferspdf

Fußleiste