Realschule

Wettbewerb NANU?!


NANU?! ist eine Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport unter der Schirmherrschaft der Ministerin Dr. Susanne Eisenmann zur Stärkung des naturwissenschaftlich-technischen Unterrichts an den Realschulen in Baden-Württemberg.

Der Name NANU?! steht für „Neues Aus dem Naturwissenschaftlichen Unterricht“. Eine zentrale Intention dieses Wettbewerbs ist es, Unterricht mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen und Arbeitsweisen zu fördern. Damit leistet dieser Wettbewerb einen wichtigen Beitrag für die Förderung des naturwissenschaftlichen Lernens an Realschulen in Baden-Württemberg, insbesondere im MINT-Bereich.

Dabei stehen die Freude und das Engagement an der jeweiligen Projektidee der Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte im Mittelpunkt. Es werden Forscherfragen gestellt, Modelle entwickelt, Versuche durchgeführt, neue Hypothesen entwickelt und anschließend präsentiert.

Wer kann teilnehmen

Teilnehmen können alle Klassen 5–10 und alle im Stundenplan ausgewiesenen
Arbeitsgemeinschaften mit Projekten aus dem naturwissenschaftlich-technischen und gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen Bereich der Realschule (mit mindestens acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern).

Womit kann man sich bewerben

Projekte aus dem regulären Unterricht oder aus Arbeitsgemeinschaften der Realschule können eingereicht werden. Eine konkrete Fragestellung oder Forschungsfrage aus den Bereichen NWA (im Bildungsplan 2016: Klasse 5/6 „Fächerverbund Biologie, Naturphänomene und Technik; Klasse 7–10: „Physik, Chemie, Biologie“), Technik oder MUM ist Ausgangspunkt des Projekts, das bearbeitet und für den Wettbewerb dokumentiert wird. Dabei muss der Projektbeitrag im Schuljahr 2016/2017 entstehen.
Die zehn besten Beiträge erhalten eine Einladung zu der Endrunde.

Finalisten

  • Alle Finalisten erhalten einen Pokal, eine Urkunde sowie einen Geldpreis für die Klassen- oder Projektkasse.
  • Die zehn besten Gruppen werden auf der Internetseite des KM zum NANU?! Wettbewerb genannt.

Hauptpreise

  • Eintritt für die ganze Klasse /Gruppe in den Europapark,
  • Einkaufsgutscheine der Firma Hedinger,
  • Geldpreise für die Klassen- oder Projektkasse.

Sicherlich gewinnt man auch mehr Spaß am Experimentieren!
Allein dafür lohnt sich bereits die Teilnahme an "NANU?!".

NANU?! und der neue Bildungsplan 2016

NANU?! motiviert Schülerinnen und Schülern, sich aktiv mit einer naturwissenschaftlichen Fragestellung auseinanderzusetzen. Im Rahmen von eigenen naturwissenschaftlichen Fragestellungen beobachten und beschreiben Schülerinnen und Schüler Phänomene und versuchen Erklärungsansätze zu formulieren (Erkenntnisgewinnung). Dabei nutzen sie das erworbene Wissen, um Alltagsphänomene zu erklären (Bewertung) und sie übernehmen im Team Verantwortung für ihr Handeln (Kommunikation).

Auf der Grundlage ihrer Arbeit erstellen die Schülerinnen und Schüler ein Produkt (Herstellung) und sind in der Lage, ihr Wissen in Form einer Präsentation an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler oder einem anderen Publikum weiterzugeben. Im besten Falle führt die intensive Auseinandersetzung mit einer Thematik zu einem veränderten Verhalten in der Klasse oder Schule (Nachhaltigkeit). Dadurch ist der Wettbewerb in hervorragender Weise dazu geeignet, die Vorgaben des Bildungsplanes 2016 umzusetzen.

Termine

  • Anmeldeschluss ist der 1. März 2018;
  • Die Lehrkraft übernimmt die Anmeldung und die Einsendung der Projektdokumentation und begleitet die Klasse bzw. Gruppe gegebenenfalls bis ins Finale. Die Beiträge müssen bis zum 2. Mai 2018 eingereicht werden.
  • Die zehn besten Einsendungen nehmen am Finale teil. Dieses findet, ebenso wie die Preisverleihung, vom 5. bis 6. Juli 2018 im Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart statt.

Eine Dokumentation beinhaltet das ausgefüllte Anmeldeformular mit:

  • Thema des Projekts,
  • Angaben zur Schule, Klasse, beteiligte Fächer/Fächerverbünde,
  • die verantwortliche Lehrkraft und beteiligte Lehrerkräfte,
  • Unterschrift der Schulleitung,
  • Angaben zum Projektthema (Fragestellung, unter der das Projekt bearbeitet wurde, Zeitdauer, angewandte Methoden, Ergebnisse),
  • eine Verlaufsbeschreibung mit Fotos, Skizzen, Videos, etc.,
  • Reflexion des Projektes.

Weiterleitende Informationen

Die Ansprechpersonen: Beratung und Unterstützung der Projekte durch die Beauftragten der Regierungspräsidien
Flyer zum NANU?! Wettbewerb – Alle wichtigen Informationen zum Ausdrucken
Anmeldeformular – Anmeldung zum Wettbewerb bis zum 1. März 2018
Ideenbörse NANU?! – Themen der letzten Jahre
Handreichung NWA – Anregungen für den Unterricht
Film „Naturwissenschaften in der Realschule 2016: Der Wettbewerb NANU?! und die Gewinner-Schule aus Schömberg“

Fußleiste