Ganztagsschule

Die Ganztagsschule in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg stellt an den Ganztagsschulen ein qualitativ hochwertiges Angebot bereit, das den Kindern und Jugendlichen ein erfolgreiches Lernen ermöglicht und zugleich den unterschiedlichen Lebenskonzepten gerecht wird. Ganztägige Bildungsangebote ermöglichen ein vielseitiges Lernen, regelmäßige Begleitung und Förderung sowie umfassende Betreuung. Ganztagsschulen bieten Zeit und Raum für Vertiefung, sie ermöglichen Kontakte auch zu außerschulischen Partnern und haben mehr Möglichkeiten, die Schule in den Sozialraum hinein zu öffnen. Sie tragen dazu bei, herkunftsbedingte Benachteiligungen im Schulsystem zu überwinden und verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Neben den Ganztagsschulen gibt es flexible und modulare Betreuungsangebote, die durch das Land bezuschusst werden. Die organisatorische und inhaltliche Verantwortung für die Betreuungsangebote liegen beim Schulträger.

Der Ausbau der bestehenden Ganztagsangebote hat in Baden-Württemberg einen hohen Stellenwert. Die Weiterentwicklung ist als wesentlicher Auftrag in der Koalitionsvereinbarung der Landesregierung festgehalten. Der Fokus liegt dabei auf den bestehenden Ganztagskonzepten, der Ganztagsschule in der Sekundarstufe I - unter Berücksichtigung der Erfordernisse der einzelnen Schularten -, der Vereinheitlichung und Vereinfachung von Abläufen sowie der Neuordnung der Betreuungsförderung.

Im Schuljahr 2015/16 gab es insgesamt 2.085 öffentliche und private Ganztagsschulen nach KMK-Definition (Ganztagsbetrieb an mindestens drei Tagen à mindestens sieben Zeitstunden), darunter 1.843 öffentliche Schulen (Quelle: Amtliche Schulstatistik). Jedes Jahr werden neue Ganztagsschulen eingerichtet.

Flyer zur Ganztagsschule in BW

Fußleiste