Service-Navigation

Suchfunktion

Ein Wort zuvor

Eine Möglichkeit für Schulen, sich auf den Weg zur Erstellung eines Präventionskonzepts im Rahmen von stark.stärker.WIR. zu machen, stellt die Iststandserhebung per Fragebogen dar.
Durch die Befragung von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrkräften können systematisch Informationen über die spezifischen Bedürfnisse in den Bereichen Klassenklima, Gewaltprävention, Suchtprävention und/oder Gesundheitsförderung ermittelt werden.
Der Vorteil dieser Art der standardisierten Datengewinnung ist, dass sie zeitökonomisch einsetzbar ist und eine leichte Auswertung ermöglicht. Die Auswertung kann (ohne Anspruch auf Wissenschaftlichkeit) durch Auszählen der Antworthäufigkeiten vorgenommen werden.
Dabei sowie bei der Darstellung der Ergebnisse in Form von Diagrammen und Tabellen helfen PC-Programme wie z. B. Excel (siehe Auswertungshilfe). Die auf den folgenden Seiten zur Vefügung gestellten Auswertungshilfen umfassen zwei Tabellenblätter. Die Ergebnisse der Tabelle "Dateneingabe" werden automatisch in der zweiten Tabelle "Ergebnisprotokoll" angezeigt.
Die Schüler-, Lehrer- und Elternfragebögen sind so weit wie möglich
gleich aufgebaut, um die Präventionsarbeit an einer Schule aus diesen
drei Perspektiven betrachten und vergleichen zu können. Die Fragebogenskalen zu den Präventionsbereichen Klassenklima,Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung, die nach Bedarf wie Bausteine zusammengestellt werden können, stehen jeweils in eigenen Versionen für die Klassenstufen 1, 2, 3-4, 5-10 und 11-13 zur Verfügung.
 

Fußleiste