27.04.2017

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann gratuliert neu gewähltem Vorstand des Landeselternbeirats zur Wahl

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann gratuliert Dr. Carsten Rees zu seiner Wahl zum Vorsitzenden des 18. Landeselternbeirats. „Ich danke Herrn Rees für sein bisheriges Engagement als Vorsitzender und wünsche ihm und dem gesamten Landeselternbeirat für ihre Arbeit in der neuen Amtszeit viel Erfolg“, so die Ministerin. „Angesichts der bildungspolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre ist mir eine konstruktive Begleitung durch den Landeselternbeirat wichtig“, betont Eisenmann. „Eine funktionierende Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schulen ist für den Bildungserfolg der Kinder unverzichtbar.“

Der 18. Landeselternbeirat (LEB) besteht aus insgesamt 31 Elternvertreterinnen und Elternvertretern, die für drei Jahre gewählt werden. Dem neu gewählten Vorstand gehören neben Rees als stellvertretende Vorsitzende Matthias Fiola, Petra Rietzler und Friedrich Wilhelm Behrens sowie als Schriftführerin Carmen Haaf und als Kassenwarte Dr. Matthias Zimmermann und Sigrid Maichle an. In den vier Regierungsbezirken wird für jede Schulart jeweils ein Vertreter in den Landeselternbeirat gewählt; hinzu kommen die Schulen in freier Trägerschaft mit einem weiteren Vertreter. Als Interessenvertretung der Eltern berät der Landeselternbeirat das Kultusministerium bei Fragen zu Erziehung und Unterricht, formuliert eigenständige bildungspolitische Stellungnahmen und informiert die Eltern über wichtige Entwicklungen im Schulwesen.

Fußleiste