Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen des Kultusministeriums / Weitere Stellenausschreibungen


Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter

des gehobenen Dienstes

für die Abteilung 4, Referat 41 „Recht und Verwaltung, Grundsatzangelegenheiten beruflicher Schulen, Lehrergewinnung“.

Ihre Aufgaben:

  • Haushaltsangelegenheiten der Abteilung
  • Mittelbewirtschaftung SAP
  • Verwaltung der Ressourcen der Abteilung
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben der Abteilung wie z.B.
  • Koordinierung öffentlichkeitswirksamer und übergreifender schulischer Angelegenheiten der Abteilung
  • Koordinierung der Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Enquetekommission „Fit für's Leben in der Wissensgesellschaft“
  • Organisatorische Vorbereitung und Koordinierung von Terminen der Abteilung mit Vertretern der Wirtschaft, von Verbänden, Stiftungen, Beratungsgremien des Kultusministeriums u.a.

Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder den gehobenen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • haben möglichst Kenntnisse im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, arbeiten strukturiert und haben bereits Erfahrungen mit dem Haushaltsmanagementsystem (SAP) oder sind motiviert, sich diese Kenntnisse anzueignen,
  • können sich mündlich und schriftlich gut ausdrücken und mit den gängigen informationstechnischen Medien und Programmen sicher umgehen,
  • haben eine rasche Auffassungsgabe, Freude an der Arbeit im Team und sind bereit, sich auch auf Veränderungen und Ihrer Aufgaben und deren Anforderungen einzulassen.

Unser Angebot:

  • Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der Voraussetzungen,
  • verantwortungsvolle, interessante Aufgaben in einem motivierten und kollegial arbeitenden Team,
  • betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job Ticket BW,
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung,
  • Beförderungsmöglichkeiten bis Besoldungsgruppe A 12 (mittelfristig ggf. bis Bes. Gr. A 13).

Sofern die Voraussetzungen für eine Übernahme ins Beamtenverhältnis nicht vorliegen, erfolgt die Einstellung im Arbeitnehmerverhältnis in Abhängigkeit der persönlihen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt der Leiter des Referats 41, Herr Stephan Burk, Telefon 0711/279-2773, stephan.burk@km.kv.bwl.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 6. August 2018 an das
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport,
Personalreferat, Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage möglichst im pdf-Format) an tatjana.brenner@km.kv.bwl.de übermitteln. Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.


Gemeinsames Programm des Bundes und der Länder zur Förderung der deutschen Sprache in den Staaten des östlichen Europas

In diesem Programm entsendet das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg auch zum Schuljahresbeginn 2019/2020 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Landesschuldienst zur Förderung der deutschen Sprache in verschiedene Staaten des östlichen Europas. 2019/2020 werden voraussichtlich freie Stellen in Bulgarien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und in der Slowakischen sowie in Ungarn zur Verfügung stehen.

Bei diesen Stellen sind Einfühlungs-, Anpassungs- und Durchstehvermögen sowie die Bereitschaft zu großem Engagement und Flexibilität besonders gefragt. Der Einsatz erfolgt in der Regel an einheimischen, lokalen Schulen mit einem speziellen Deutschprofil.

Die Entsendung erfolgt unter Fortführung der Dienstverhältnisse (inkl. Fortzahlung der Bezüge) und nur mit vollem Deputat; zu den Reise- und Umzugskosten erhalten die Lehrerinnen und Lehrer einen begrenzten Zuschuss aus Bundesmitteln. Zusätzlich schließen sie in der Regel Dienstverträge mit dem jeweiligen Schul- oder Hochschulträger im Gastland ab.

Gesucht werden für verschiedene Staaten des östlichen Europas Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II in den Fächern Deutsch oder moderne Fremdsprachen, in geringem Maße auch Lehrkräfte anderer Fächer und der Primarstufe.

Erwünscht – jedoch nicht Bedingung – sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Lehrerfortbildung.

Zum Anfordern des Bewerbungsformulars sowie für nähere Auskünfte wenden Sie sich an
Frau Mira Eberz
Tel.: 0711/279-2654
E-Mail: Mira.Eberz@km.kv.bwl.de

Dem anzufordernden Bewerbungsformular sind ein formloses Anschreiben, aus dem die Motivation zur Bewerbung und zu den ge-wünschten Einsatzgebieten hervorgeht, ein Lebenslauf, Angaben zu einschlägigen Kennt-nissen und Erfahrungen sowie gegebenenfalls Nachweise über Fortbildungen beizufügen.

Bewerbungen werden auf dem Dienstweg bis zum 21. Dezember 2018 erbeten an:

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Referat 55: Europa, überregionale und internationale Angelegenheiten, Bundesrat
Frau Mira Eberz
Postfach 10 34 42
70029 Stuttgart.


Gemeinsames Programm des Bundes und der Länder zur Förderung der deutschen Sprache in der Volksrepublik China

Zum Schuljahresbeginn 2019/2020 entsendet das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg bis zu zwei Lehrkräfte aus dem Landesschuldienst zur Förderung der deutschen Sprache in die Volksrepublik China.

Bei dieser Stelle sind Einfühlungs-, Anpassungs- und Durchstehvermögen sowie die Bereitschaft zu großem Engagement und Fle-xibilität besonders gefragt. Der Einsatz erfolgt in der Regel an einer einheimischen, lokalen Schule mit speziellem Deutschprofil.

Die Entsendung in diesem Programm erfolgt unter Fortführung des Dienstverhältnisses (inkl. Fortzahlung der Bezüge) und nur mit vollem Deputat; zu den Reise- und Umzugskosten erhält die entsandte Lehrkraft einen begrenzten Zuschuss aus Bundesmitteln. Zusätzlich schließt sie einen Dienstvertrag mit dem jeweiligen Schul- oder Hochschulträger im Gastland ab.

Gesucht werden vorzugsweise Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II in den Fächern Deutsch oder moderne Fremdsprachen.

Erwünscht – jedoch nicht Bedingung – sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich „Deutsch als Fremdsprache" und in der Lehrerfortbildung.

Zum Anfordern des Bewerbungsformulars sowie für nähere Auskünfte wenden Sie sich an
Frau Mira Eberz
Tel.: 0711/279-2654
E-Mail: Mira.Eberz@km.kv.bwl.de

Dem anzufordernden Bewerbungsformular sind ein formloses Anschreiben, aus dem die Motivation zur Bewerbung und zu den ge-wünschten Einsatzgebieten hervorgeht, ein Lebenslauf, Angaben zu einschlägigen Kennt-nissen und Erfahrungen sowie gegebenenfalls Nachweise über Fortbildungen beizufügen.

Bewerbungen werden auf dem Dienstweg bis zum 21. Dezember 2018 erbeten an:

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Referat 55: Europa, überregionale und in-ternationale Angelegenheiten, Bundesrat
Frau Mira Eberz
Postfach 10 34 42
70029 Stuttgart.


Fußleiste