SPORT
  • 19.07.2018

Landesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und
JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS

Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann gratuliert Gewinnerteams

Mehr als 1.600 junge Sportlerinnen und Sportler aus ganz Baden-Württemberg haben am Mittwoch, 18. Juli 2018, am gemeinsamen Landesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS in Sindelfingen teilgenommen „Ehrgeiz und Wetteifer gehören beim Sport natürlich dazu. Aber es sind nicht nur die Höchstleistungen, auf die es ankommt. Der Einsatz, die Fairness und der Teamgeist unserer jungen Athletinnen und Athleten zählen mindestens genauso“, sagt Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und gratuliert den Gewinnerteams. JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS bereichern seit Jahrzehnten die Schulen in Baden-Württemberg und betonen den großen Stellenwert des Sports im Land, so die Ministerin.

Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in den Sportarten Fußball, Leichtathletik, Judo, Rhythmische Sportgymnastik, Fechten, Beachvolleyball und Beachhandball. Insgesamt 100 Mannschaften krönten das zu Ende gehende Schuljahr mit einer Medaille.

Erstmals wurde für sieben Sportarten ein gemeinsames Landesfinale ausgetragen, bisher waren diese an verschiedenen Tagen und Orten. Ziel des gemeinsamen Landesfinales war es, Sport als Gemeinschaftserlebnis zu betonen. Paten und Fahnenträger waren die prominenten Sportler Niko Kappel (Paralympicssieger 2016, Weltrekordhalter im Kugelstoßen), Tobias Dahm, (Olympiateilnehmer 2016 im Kugelstoßen), Alina Kenzel (Deutsche Hallenmeisterin 2018 im Kugelstoßen), Björn Hübner (Säbelfechter, mehrfacher Deutscher Meister, Olympiateilnehmer 2012), Greta Stegemann (U17-Vizeeuropameisterin 2018 Fußball, SC Freiburg) und Felix König (Handballbundesligaspieler, SG BBM-Bietigheim). Möglich wurde das Landesfinale durch die Sportinfrastruktur der Stadt Sindelfingen und dem ehrenamtlichen Einsatz von Schiedsrichtern und Helfern der Sindelfinger Vereine.

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS sind die größten Schulsportwettbewerbe der Welt. Jährlich messen sich rund 800.000 Schülerinnen und Schüler in 23 Sportarten. In Baden-Württemberg nahmen im letzten Schuljahr insgesamt rund 120.000 Schülerinnen und Schüler in mehr als 12.000 Mannschaften teil. Die Landessieger qualifizieren sich für das Bundesfinale in Berlin.

Liste Gewinnerteams

 

Fußleiste