Schulartübergreifend
  • 25.07.2018

Sommerferien für über 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler

Foto: © Maarten van den Heuvel auf Unsplash

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann wünscht Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften erholsame Zeit

Heute ist der letzte Schultag des Schuljahres 2017/18. Am morgigen Donnerstag (26. Juli) beginnen an allen öffentlichen und privaten Schulen in Baden-Württemberg für über 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler die Sommerferien. Mit dem Ende des Schuljahres starten auch rund 144.500 Lehrerinnen und Lehrer in die unterrichtsfreie Zeit. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann dankt den Lehrkräften für ihren Einsatz. „Alle, die am Schulleben beteiligt sind, haben im vergangenen Schuljahr wieder intensiv und erfolgreich gearbeitet. Ich wünsche allen Schülern und Lehrkräften, dass sie diese wohlverdiente, freie Zeit mit ihren Familien und Freunden genießen können“, so Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Die Schultasche könne zunächst getrost in der Ecke verschwinden. „Durchatmen und abschalten ist wichtig, um im neuen Schuljahr wieder mit frischer Energie durchstarten zu können“, betont Eisenmann. Gleichzeitig sei es zentral, vorbereitet ins neue Schuljahr zu starten. „Es ist die Mischung, auf die es ankommt: Wer erholt ist, ist motiviert und kann Lernstoff gezielt wiederholen und üben“, so die Ministerin. Wie eine effektive Vorbereitung aussehen kann, zeigen die Sommerschulen des Landes Baden-Württemberg.

Rund 1.300 Schülerinnen und Schüler besuchen in diesem Jahr eine der 47 Sommerschulen in Baden-Württemberg, um sich für das neue Schuljahr vorzubereiten. Die Sommerschulen öffnen meist in den letzten beiden Wochen der Sommerferien. Erstmals sind auch acht Grundschulen und sechs berufliche Gymnasien dabei.
Ministerin Dr. Susanne Eisenmann wird am Dienstag, 4. September, die Sommerschule in Baden-Baden besuchen.

Der Unterricht im neuen Schuljahr 2018/19 beginnt am Montag, den 10. September 2018.

Fußleiste