Schülermentorenprogramme

Schülermentorin/-mentor Verkehr&Mobilität


Zielgruppen

Schülerinnen und Schüler aller Schularten, die einen guten Kontakt zu ihren Mitschülerinnen und Mitschülern haben. Sie sollten bereit sein, nach ihrer Ausbildung bei schulischen Veranstaltungen und der Anbahnung von Kontakten zu außerschulischen Partnern Verantwortung zu übernehmen.

Gymnasium: Meldung aus Klasse 6 oder 7 möglich

Andere Schularten: Meldung nur aus Klasse 6 möglich

Inhalt der Ausbildung

Inhaltlich umfasst die Schülermentorenausbildung in Theorie und Praxis u.a. schulrelevante, verkehrserzieherische Einheiten rund um das Fahrrad, das Bewegungsfeld „Rollen-Gleiten-Fahren“ sowie den öffentlichen Personennahverkehr(ÖPNV).

Zielsetzungen

Die Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden:

  • Verantwortung für sich und andere zu übernehmen,
  • eine Vorbildfunktion zu übernehmen,
  • die Radfahrausbildung an der Schule zu unterstützen,
  • Parcours zu entwickeln und bei der Durchführung behilflich sein
  • Lehrerinnen und Lehrer bei der Durchführung von Schullandheimaufenthalten, Wander- und Radwandertagen zu unterstützen
  • Maßnahmen zur Verkehrssicherheitsarbeit (Schulbus, Bahn, etc.) zu begleiten und in Mobilitäts- und Verkehrserziehungsprojekten mitarbeiten zu können,
  • bei Elternabenden oder SMV-Sitzungen sachkundig zu informieren.

Initiatoren und Partner

Bei der Schülermentorenausbildung Verkehr&Mobilität handelt es sich um eine Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, des Innenministeriums und der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e. V.

Die Ausbildung erfolgt durch Beauftragte des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, Referenten des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (LIS) sowie Beauftragte der Fachverbände und mit der Unterstützung der Verkehrsprävention der Polizei.

Zusätzlich zu den Initiatoren gehören der Partnerrunde im Einzelnen an: Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Baden-Württemberg e.V., Verkehrsprävention der Polizeipräsidien Ludwigsburg und Freiburg, Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Spillmann Omnibusverkehr GmbH, SSB – Stuttgarter Straßenbahnen AG, VAG – Freiburger Verkehrs AG, WBO – Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer e. V., Deutsches Rotes Kreuz (Jugendrotkreuz), Unfallkasse Baden-Württemberg sowie Sport in der Schule Baden-Württemberg und das Landesbündnis ProRad.

Ausschreibung

Die Ausschreibungsunterlagen inkl. Flyer werden jährlich aktualisiert an die Schulen gesandt und sind zudem zum Download auf der Internetseite des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (www.lis-in-bw.de > Programme) eingestellt.

Weiterführende Links

Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg
www.lis-in-bw.de > Programme

Fußleiste